Channel Header
160552

Nero ermöglicht auch aufwendiges Tuning I

25.04.2003 | 11:26 Uhr |

Das Ergebnis des eben beschriebenen Tunings reicht Ihnen nicht aus? Dann markieren Sie den Originalsong und wählen "Bearbeiten ". Es öffnet sich der "Nero Wave Editor ". Sind die Menüs englischsprachig, klicken Sie auf "Options, Editor Options "und wählen hinter "Language:" den Eintrag "German ".

Wollen Sie bestimmte Tonhöhen Ihres Stücks absenken oder anheben, dann starten Sie im Menü "Werkzeuge "den "Equalizer "- damit wird das Frequenzspektrum eines Musikstücks beeinflusst. Per Regler können Sie bis zu sechs Frequenzbereiche verändern. Ein Klick auf das Icon mit dem grünen Pfeil spielt Ihre Änderungen ab. Sagen sie Ihnen zu, bestätigen Sie mit "OK ". Nero übernimmt damit die Änderung für die temporäre Datei. Ihre Ausgangsdatei bleibt noch unangetastet.

Wollen Sie Tonhöhen verstärken oder reduzieren, wählen Sie "Werkzeuge, Transponieren". Über "Interval" und "Fine Tune "regulieren Sie Tonhöhen in der markierten Passage oder im ganzen Song in Halbtonschritten. Dabei können sich Spieldauer und/oder Datei-Umfang ändern. Möchten Sie das nicht, aktivieren Sie "Originallänge beibehalten ".

PC-WELT Marktplatz

160552