247419

Neat Image: Störungen für die Bildkorrektur markieren II

Klicken Sie dann rechts im Fenster auf den Button mit dem blauen Lineal unterhalb von "Rough noise analyzer". Damit weisen Sie Neat Image an, aus dem gewählten Ausschnitt ein Korrekturprofil zu errechnen, das für das ganze Foto gilt. Über den Button "Auto fine-tune" (grünes Lineal mit dem Buchstaben "A") lassen Sie diese Werte weiter verfeinern.

Wie Sie die berechneten Werte individuell anpassen und damit das Korrekturergebnis weiter verbessern, lesen Sie in der Online- Hilfe. Über den Speichern-Button rechts oben im Fenster (Diskettensymbol) können Sie das Korrekturprofil speichern und später zur schnellen Bearbeitung weiterer Fotos heranziehen. Übrigens stehen einige einsatzbereite Korrekturprofile auf der Website von Neat Image zum Download bereit.

Haben Sie die Einstellungen abgeschlossen, klicken Sie auf das Register "Noise filter settings" und ziehen mit gedrückter linker Maustaste einen Rahmen im Bild auf. Neat Image zeigt dann in diesem Bereich eine Vorschau, wie das entrauschte Foto aussehen wird. Gibt die Vorschau das gewünschte Ergebnis wieder, ist der Filter zum Einsatz bereit. Mit einem Klick auf das Register "Output image" und den Button "Apply" entrauscht Neat Image das gesamte Bild. Nun müssen Sie das Foto nur noch über den Button "Save output image" speichern.

PC-WELT Marktplatz

247419