247419

Neat Image: Störungen für die Bildkorrektur markieren I

Das richtige Korrekturschema stellen Sie mit einem Klick auf die Registerkarte "Device noise profile" ein. Für die Rauscherkennung muss Neat Image zunächst einen Entrauschungsfilter erstellen. Hierfür benötigt das Tool einen Bildausschnitt als Muster, der eine möglichst gleichförmige und einfarbige Fläche ohne besondere Bilddetails beinhaltet. Verschieben Sie dazu den sichtbaren Bildausschnitt über die am Bildrand befindlichen Schieberegler so lange, bis Sie eine geeignete Stelle im Foto finden.

Ziehen Sie dann mit gedrückter linker Maustaste einen mindestens 60 x 60 Pixel großen Rahmen um den entsprechenden Bereich. Die Rahmengröße können Sie über die Positionsangaben in der Statusleiste unten am Fensterrand ermitteln. Sind diese Bedingungen erfüllt, meldet das Programm rechts im Fenster "Selection can be analyzed". Klappt das nicht beim ersten Mal, ziehen Sie einfach einen neuen Rahmen auf. Gehen Sie bei der Auswahl des Ausschnitts möglichst sorgfältig vor, denn er bestimmt maßgeblich das Ergebnis der Fotooptimierung. Je größer der aufgezogene Rahmen ist, desto besser wird die Bildkorrektur.

PC-WELT Marktplatz

247419