723324

Nachnahme: Halten Sie das Geld passend parat

Anforderung

Zeitaufwand

"Kleinteile" wie Festplatten, Speichermodule, Grafikkarten und CD-ROMLaufwerke verschicken die Mailorder-Firmen an ihre Kundschaft gewöhnlich per Nachnahme. Das heißt: Wenn der Paket-oder UPS-Zusteller Ihnen das CD-ROM-Laufwerk aushändigt, müssen Sie sofort zahlen -bar oder per Scheck (je Eurocheque maximal 400 Mark). Das Transportunternehmen begleicht anschließend die Summe beim Absender. Die Post berechnet eine Nachnahmegebühr von 3,50 Mark. UPS dagegen verlangt 0,5 Prozent vom Warenwert, mindestens aber 8 Mark. Die Nachnahmegebühr bezahlen Sie, denn die Mailorder-Firma hat sie auf den Lieferpreis aufgeschlagen. Tip: Wollen Sie bar zahlen, dann achten Sie darauf, das Geld passend zu haben. Bei unseren Testkäufen hatten die Zusteller häufig kein Wechselgeld!

PC-WELT Marktplatz

723324