723580

NT-Systemmonitor

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Problem: Sie möchten mit dem Systemmonitor (PERFMON.EXE) von Windows NT die Auslastung der Datenträger protokollieren. Obwohl Sie das entsprechende Diagramm einstellen, erhalten Sie kein Ergebnis:Die Festplatten arbeiten, doch die Diagrammkurve bleibt bei Null.Lösung:Bevor Sie Datenträger im Systemmonitor beobachten können, müssen Sie die Festplatten erst expli-zit freigeben. Gehen Sie zur Eingabeaufforderung, und tippen Sie diskperf -Y ein. Ab dem nächsten Neustart stehen dem Systemmonitor die Leistungsdaten der lokalen Festplatten zur Verfügung. Mit "diskperf -YE" erhalten Sie erweiterte Informationen, die auch Stripe Sets berücksichtigen (Stripe Sets verwalten mehrere Partitionen unter einem Laufwerksbuchstaben).In einem NT-Netz können Sie mit "diskperf -Y //Mailserver" beispielsweise die Datenträgerdes Rechners "Mailserver" beobachten, sofern Sie hierfür ausreichende Rechte besitzen. Die Datenaufzeichnung beeinträchtigt allerdings die System- oder Netzwerkleistung. Deshalb solltenSie den Monitor nach ausreichender Protokollierung wieder deaktivieren, danach "diskperf -N" eingeben und NT neu starten.

PC-WELT Marktplatz

723580