723560

NT: NTFS oder FAT? Das ist hier die Frage

Anforderung

Zeitaufwand

Bei der NT-Installation haben Sie die Wahl, das System auf einer FAT-oder einer NTFS-Partition zu installieren. Die Wahl des richtigen Dateisystems hängt ab vom verfügbaren Festplattenplatz und den Erwartungen, die Sie an das Sicherheitssystem stellen. Sie sollten FAT nur wählen, wenn Sie eine kleine Festplatte mit nur einer Partition besitzen und auch Windows 95 oder DOS starten wollen. Sie können dann sowohl von Windows 95 als auch von NT aus auf die gesamte Platte zugreifen und so Anwendungen von beiden Systemen aus nutzen.

Allerdings müssen Sie bei FAT auf die NT-Sicherheitsmechanismen verzichten. So können Sie Zugriffsrechte und -Beschränkungen nur für Laufwerke und Verzeichnisse vergeben, aber nicht für Dateien. Wer Zugang zu Ihrem Rechner hat, kann bei NT-Partitionen mit FAT auch einfach DOS starten und hat dann Zugriff auf alle Daten. FAT läßt sich mit CONVERT.EXE auchnachträglich in NTFS umwandeln -allerdings irreversibel. Wann immer möglich, sollten Sie aber eine eigene Partition für NT auf Ihrer Festplatte reservieren. NTFS sorgt durch das optimierte Dateisystem für eine bessere Rechnerleistung und bietet viele Optionen für die Vergabe von Benutzerrechten. Zusätzlich unterstützen NTFS-Partitionen ein Protokoll aller Zugriffe auf Verzeichnisse und Dateien.

PC-WELT Marktplatz

723560