721206

Musik richtig aufnehmen

19.02.2004 | 10:02 Uhr | Markus Pilzweger

Starten Sie den Audiorecorder von Windows (im "Zubehör, Unterhaltungsmedien" zu finden). Auch wenn Sie damit keine Musik aufnehmen - testen Sie, ob ein Signal ankommt (1). Falls nicht, klicken Sie im Audiorecorder auf "Bearbeiten, Audioeigenschaften" und im folgenden Fenster unter "Soundaufnahme" auf "Lautstärke". Es erscheint das Aufnahme-Fenster mit der Option "Line-In". Unter dem Schieberegler für die Lautstärke finden Sie ein Kontrollfenster, darin eventuell die Funktion per Mausklick aktivieren - ein Häkchen muss im Dialogfeld "Auswählen" (2) gesetzt sein.

Stellen Sie den Schieberegler so ein, dass der Regler auf die zweitoberste Markierung zeigt (3). Schließen Sie alle anderen Anwendungen auf Ihrem PC. Nun die Nadel auf die Rille der Schallplatte setzen, den roten Aufnahmeknopf im Programm Clean drücken und mit Hilfe der Schieberegler auspegeln.

Wichtig: Der Pegel darf nicht über 0 dB (4) ausschlagen, sonst entstehen Verzerrungen in der Musik, die nicht mehr zu beheben sind. Mit Clean installiert sich übrigens das Zusatzprogramm Wavelab auf der Festplatte. Damit lässt sich der Aufnahmepegel präziser einstellen.

Unabhängig von der Aufnahme-Software: Achten Sie in jedem Fall auf einen übersichtlichen Lautstärkepegel (Volume Unit, VU) zur exakten Einstellung. Falls die Skala Dezibel-Werte anzeigt, stellen Sie den höchsten Pegelausschlag auf den Bereich von -6 bis -3 dB. Auf Wunsch startet Clean die Aufnahme selbst. Den hastigen Wechsel zwischen Plattenspieler und Aufnahmestart ersetzt ein Mausklick auf das Kästchen vor der Option "AutoStart" (5).

Sobald die Musik ertönt, beginnt das Programm die Aufnahme automatisch und trennt die Songs selbstständig voneinander. Dennoch: Es empfiehlt sich die Aufnahme mit Wavelab zur exakten Einstellung der Lautstärke.

PC-WELT Marktplatz

721206