146948

Musik anhören: Diese Ausstattung benötigen Sie

17.09.2004 | 13:28 Uhr |

Um auf der Shoutcast-Website einen Stream aufzurufen, klicken Sie auf den „Tune-in!“-Button neben dem Stationsnamen. Nun öffnet sich automatisch Ihr MP3-Player und stellt die Verbindung zum Live-Stream her. Wenn auf dem Rechner noch kein MP3-Player installiert ist, ist Winamp eine gute Wahl.

Tipp : Sollte Winamp nicht automatisch beim Anklicken des Links oder Buttons starten, müssen Sie nachhelfen: Steuern Sie den Mauszeiger auf den Link, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie im nun erscheinenden Kontextmenü den Punkt „Verknüpfung kopieren“. Danach öffnen Sie Winamp und rufen über die Tastenkombination <Strg>-<L> den Punkt „Play URL“ auf. Fügen Sie nun mit <Strg>- <V> die URL aus der Zwischenablage ein, und bestätigen Sie mit „Open“.

Web-Radiohörer benötigen keinen PC der neuesten Generation: Rechner mit 1 GHz Taktfrequenz, 64 MB Arbeitsspeicher und einem Soundchip auf der Hauptplatine reichen zum Empfang aus. Wichtig ist dagegen der Internet-Anschluss. Wir raten zu einem DSL-Anschluss mit Flatrate-Tarif, sonst geht der Online-Radiospaß schnell ins Geld. Web-Radiosender verlangen zwar kein Geld für den Empfang ihres Programms. Der Empfang von Web-Radio ist jedoch nichts anderes als ein permanenter Download, der sich ohne Flatrate schnell als teures Vergnügen entpuppt. Pro Stunde und Sender empfangen Sie bei einer Bit-Rate von 128 KBit/s rund 1,3 GB Daten.

Tipp : Internet-Nutzer mit Anbindung über Modem oder ISDN-Karte sollten, wenn möglich, Sender wählen, die mit geringer Bit-Rate und einem stärker komprimierten Audioformat senden. Ein solches komprimiertes Format ist Ogg Vorbis, das bei gleicher Bit-Rate deutlich besser klingt als MP3. So lässt sich schon unter 50 KBit/s eine Klangqualität wie bei MP3 mit 96 oder 128 KBit/s erzielen. Winamp 5.04 spielt OGG-Dateien serienmäßig ab, andere Player benötigen ein extra Plug-in.

Allerdings streamen erst wenige Web-Radios mit diesem Format, beispielsweise der Münchner Sender Musikradio . Das Besondere an Musikradio. de: Sie bestimmen das Programm selbst mit, indem Sie Titel aus einer Liste auswählen. Diese erscheinen innerhalb weniger Minuten automatisch in der Playlist des Senders.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
146948