Channel Header
40504

Modelle, Stromspartricks und Preise

02.04.2008 | 05:31 Uhr | Michael Schmelzle

Kann seine Ähnlichkeit zum Asus EEE PC nicht verleugnen: so genanntes Netbook mit Atom-Prozessor
Vergrößern Kann seine Ähnlichkeit zum Asus EEE PC nicht verleugnen: so genanntes Netbook mit Atom-Prozessor
© 2014

Zum Start sind fünf Prozessormodelle geplant, die Intel je nach Taktfrequenz und zusätzlichen Funktionen, in drei Verbrauchsklassen einteilt: Das Einstiegsmodell Atom Z500 arbeitet mit 800 MHz und verbraucht maximal 0,6 bis 0,7 Watt. Das Modell Atom Z510 mit 1,1 GHz besitzt eine maximale Verlustleistung von 2 Watt.

Als virtuelle Zwei-Kern-CPU arbeiten die drei folgenden Varianten. Dazu erben die schnellen Atom-Prozessoren die Pentium-4-Technik Hyperthreading: Die 2-Watt-Varianten Atom Z520 sowie Z530 arbeiten mit 1,33 respektive 1,6 GHz. Ist allerdings Hyperthreading aktiviert und ein Programm lastet die beiden virtuellen Kerne voll aus, steigt die maximale Verlustleistung um zehn Prozent auf bis zu 2,2 Watt.

Das Spitzenmodell Atom Z540 schließlich läuft mit 1,86 GHz und verbraucht maximal zwischen 2,4 und 2,64 Watt. Zum Vergleich: Ein „normaler“ Notebook-Prozessor wie der Core 2 Duo hat einen Maximalverbrauch von 35 Watt.

Doch der Atom-Prozessor verbraucht nicht nur extrem wenig Strom, sondern kann auch viel Strom sparen, wenn er wenig zu tun hat: So kennt die CPU beispielsweise einen zusätzlichen Schlafmodus, C6 genannt (siehe Abbildung). Dabei schaltet sich die CPU nahezu komplett ab und verbraucht dann nur noch 0,08 bis 0,1 Watt.

Zudem soll der Atom-Prozessor den 512 KB großen L2-Cache partiell abschalten können, wenn der Pufferspeicher nicht benötigt wird. Laut Intel soll dies dynamisch geschehen, sprich: Beenden Sie beispielsweise ein Programm, erkennt der Prozessor sofort, dass der bisher genutzte L2-Cache nicht mehr gebraucht wird, und schaltet ihn innerhalb von wenigen Millisekunden ab.

Bei einer Abnahme von 1000 Stück soll der Atom Z500 und Z510 circa 45 Dollar kosten, die Modelle Atom Z520, Z530 und Z540 schlagen mit 65, 95 beziehungsweise 160 Dollar zu Buche.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
40504