Wenn Sie Ihr mit GPS ausgestattetes Smartphone oder einen anderen Geolokalisierungs-Dienst nutzen können Sie leicht in die Fänge einer "Big Brother"-Überwachung geraten. Wir sagen Ihnen warum.

Mobile soziale Netzwerke, wie Foursquare , Gowalla und Loopt sind dafür gemacht, damit Ihre Freunde Sie leichter finden, während Sie sich in Restaurants, Bars und Einkaufszentren aufhalten. Außerdem nutzen einige iPhone und Android Applikationen Ihre Geodaten. Facebook hat angegeben, dass dieses Jahr eine Funktion eingeführt werden soll, die es ermöglicht Geodaten genauso einfach zu teilen und zu veröffentlichen wie den Facebook-Status.

Diese Dienste sind für viele Datenschützer besorgniserregend, sodass Sie Kunden davor warnen, zu viele Informationen öffentlich zugänglich zu machen. Im Februar haben Datenschutzgruppen bei einer Kongressanhörung sprechen können und gefordert, dass ein Gesetz verabschiedet werden sollte, dass die Nutzung der Profildaten für Werbeunternehmen einschränkt. Die heutigen Datenschutz-Richtlinien für Dienste und Werbeanzeigen, die Geodaten nutzen, seien veraltet, sagen die Datenschützer.

PC-WELT Marktplatz

174036