2465667

Mit dem Hotmail-Login bei Outlook anmelden

31.10.2019 | 15:29 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Wer noch eine alte Hotmail-Adresse von Microsoft besitzt, kann diese auch im Web-Dienst Outlook verwenden. So geht´s.

Wer heute noch im Besitz einer Hotmail-Mailadresse ist, der kann diese auch weiterhin verwenden oder wiederbeleben. Sie haben mittlerweile eine gewisse Rarität, denn neue Mailadressen mit der Endung @hotmail.com oder @hotmail.de werden von Microsoft nicht mehr vergeben. Ein Aufruf von hotmail.de leitet auf die Startseite von Outlook.com. Dort können Sie auf den Button "Anmelden" klicken, wodurch die Seite des Microsoft-Konto-Dienstes aufgerufen wird. Geben Sie nun Ihre Hotmail-Mailadresse und anschließend das dazugehörige Passwort an. Sollten Sie das Passwort vergessen haben, klicken Sie unter "Kennwort eingeben" auf "Kennwort vergessen?" und folgen den Anweisungen.

Sollten Sie bereits ein Outlook.com-Konto besitzen, können Sie es auch mit einem Hotmail-Konto verbinden. Klicken Sie dazu oben rechts auf das Zahnrad-Icon und dann auf den Eintrag für alle Einstellungen. Unter "Sync email" können Sie nun einen weiteren Mail-Account hinzufügen. Hier geben Sie dann einfach Ihre Hotmail-Mailadresse und Ihr Passwort ein. Alle früheren Nachrichten aus diesem Hotmail-Konto landen unter Outlook.com in einem neuen Ordner.

Hotmail war der Name des frühen Web-Maildienstes von Microsoft, der im Jahr 1996 unter dem Namen HoTMail (in Anspielung auf HTML) gestartet war und 1997 von Microsoft übernommen wurde. Im Laufe der Jahre änderte Microsoft dann den Namen des Dienstes. So hieß er zeitweise MSN Hotmail und Windows Live Hotmail. Die Aktualisierungen waren auch notwendig, weil der technisch veraltete Web-Dienst zu anfällig für Angriffe geworden und auch der Funktionsumfang nicht mehr modern war. Im Jahr 2012 entschied sich Microsoft dann, Hotmail gänzlich einzustellen und durch das komplett neu entwickelte Outlook.com zu ersetzen. Nach einer längeren Testphase wurde im Frühjahr 2013 schließlich die Marke Hotmail zu Grabe getragen und durch den Dienst Outlook.com endgültig abgelöst.

Nutzer von Outlook.com haben nicht nur alle Mails in der Web-Anwendung im Griff, sondern erhalten auch einen Kalender, einen Aufgaben-Bereich und ein Kontaktbuch. Neben einer Gratis-Version gibt es auch eine kostenpflichtige Premium-Variante. Wer Office 365 abonniert hat, kann mit dem gleichen Login auch über Outlook.com auf seine Mails zugreifen. Für iOS und Android bietet Microsoft entsprechende Apps an, die im Laufe der Zeit immer besser und leistungsfähiger geworden sind.

Wenn das Hotmail-Konto im lokal installierten Outlook plötzlich streikt

PC-WELT Marktplatz

2465667