56932

Miro: Alleskönner und Open Source

06.02.2008 | 15:15 Uhr |

Die Plattform Miro hat sich zum Ziel gesetzt, TV und Videos massenkompatibel zu machen. Miro sammelt Videos, bietet RSS-Feeds und ist ein Bit-Torrent-Client, Programmführer sowie Download-Manager unter einem Dach, quasi ein iTunes für Videos. Die englischsprachige Freeware Miro (auf CD/DVD) ist aus dem Democracy Player der Participatory Culture Foundation hervorgegangen.

Zur Verfügung stehen derzeit 2500 Kanäle , unter anderem Youtube und Google Video. Für die Wiedergabe der Videos nutzt Miro den Code des Videolan-Client-Players VLC. Die Anwender sind bei Miro nicht nur Empfänger, sie sollen auch ihre eigenen Video-Inhalte generieren.

PC-WELT Marktplatz

56932