231807

Mini-Tipp 2: Datenbank-Tabellen aus OpenOffice.org exportieren

20.01.2010 | 12:01 Uhr | Benjamin Schischka

Office-Mini-Tipps
Vergrößern Office-Mini-Tipps
© 2014

Sie verwenden das Open-Office-Modul "Base" und haben damit eine Datenbank erstellt. Die Tabellen lassen sich über die Berichtsfunktion formatiert in die Textverarbeitung exportieren, Sie wollen aber lieber einen flexiblen HTML-Export.

Lösung: Die Datenbank von OpenOffice.org besitzt von Haus aus keine Exportfunktion. Sie können jedoch die Daten in die Tabellenkalkulation Calc übertragen und dann den HTML-Export vornehmen. Dazu legen Sie in Calc ein neues Dokument an, öffnen in der Datenbank eine Tabelle, markieren die gewünschten oder alle Zeilen und ziehen die Datensätze nach einem Klick auf den Zeilenkopf in die neue Calc-Tabelle. Speichern Sie diese dann im HTML-Format.

Mehr Möglichkeiten bietet der Export per Makro. Wir haben für Sie ein Beispielmakro in der Datei pcwOODBExport vorbereitet, das die nötigen Funktionen enthält.

Schritt 1: Entpacken Sie das Archiv in ein beliebiges Verzeichnis, und öffnen Sie pcwOODBExport.odb per Doppelklick mit OpenOffice.org.

Schritt 2: Klicken Sie auf das grüne Play-Icon rechts in der Symbolleiste. Dadurch starten Sie das Makro für den HTML-Export. Es erstellt die Datei pcwExportDB.html im selben Verzeichnis wie die ODB-Datei aus Schritt 1. Das Makro öffnet die HTML-Datei automatisch im Standard-Browser. Sie erhält als Ergebnis die Spalten Autor, Verlag, Titel und Jahr aus der Datenbank in einer tabellarischen Darstellung.

Schritt 3: Um das Makro in einer eigenen Datenbank einzusetzen, kopieren Sie den Makro-Code aus der Beispieldatei in Ihre Datenbank-Datei. Im Quellcode müssen Sie dann die Variablen unter "Konfiguration" anpassen. Das Aussehen der Export-Datei ändern Sie über die CSS-Datei pcwExportDB.css.

PC-WELT Marktplatz

231807