723142

Midi-Software: Interessant für Hobbymusiker

Anforderung

Zeitaufwand

Wenn Ihnen das Bearbeiten vorgefertigter Samples zu eintönig ist, Sie zumindest Grundkenntnisse der Musiktheorie besitzen und etwas Klavier oder Orgel spielen können, kommt ein Sequenzer-Programm für Sie in Frage. Damit werden -ähnlich wie bei einem Mehrspurtonband -einzelne Tonspuren aufgezeichnet, allerdings nicht wie bei WAV-Recordern als digitale Kopie der Klänge. Midi-Dateien enthalten nur die Information für den Klangerzeuger -etwa Soundkarte oder Synthesizer -, welche Töne das Gerät abspielen soll. Light-Versionen bekannter Programme sind oft im Lieferumfang der Soundkarte enthalten. Empfehlenswerte Einsteigerprogramme sind etwa Cubasis von Steinberg oder Micro Logic von Emagic. Profis greifen zu Programmen wie Logic Audio oder Cubase Audio XT, die auch mit ausgefeilten Harddisk-Recording-Zusätzen ausgestattet sind. Damit lassen sich zusätzlich zu Midi-Dateien auch Samples integrieren.

PC-WELT Marktplatz

723142