2067063

Objekte mit Hilfslinien genau positionieren

23.06.2019 | 14:09 Uhr |

Eine der Neuerungen in PowerPoint 2013 sind die automatischen Hilfslinien. In früheren Versionen steht dafür keine Automatik zur Verfügung. Aber der Benutzer kann einer Präsentation Führungslinien auch manuell hinzufügen, um Objekte passgenau zueinander auszurichten.

Öffnen Sie eine Präsentation, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle im Dokument. Aus dem Kontextmenü wählen Sie nun den Befehl Raster und Führungslinien aus. Aktivieren Sie die Checkbox Zeichnungslinien auf dem Bildschirm anzeigen . Mit einem Klick auf die Schaltfläche Als Standard festlegen haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Einstellungen in diesem Dialog für alle Präsentationen zu übernehmen. Nachdem Sie die vorgenommenen Änderungen mit OK bestätigt haben, blendet PowerPoint eine horizontale und eine vertikale Führungslinie ein.

Ausrichtung: In PowerPoint 2007 und 2010 erleichtern es manuell hinzugefügte Hilfslinien, Objekte in einer Präsentation genau zu platzieren.
Vergrößern Ausrichtung: In PowerPoint 2007 und 2010 erleichtern es manuell hinzugefügte Hilfslinien, Objekte in einer Präsentation genau zu platzieren.

Diese beiden Hilfsmittel lassen sich einfach mit der linken Maustaste verschieben. Wenn Sie während des Vorgangs die Alt-Taste gedrückt halten, können Sie die Linien anhand eines feineren Maßstabs exakt an der gewünschten Stelle positionieren. Um weitere Führungslinien hinzuzufügen, verwenden Sie stattdessen die Strg-Taste. Möchten Sie hingegen überflüssige Linien löschen, ziehen Sie sie neben die Folie.

Der Trick funktioniert mit Microsoft PowerPoint ab Version 2007.

PC-WELT Marktplatz

2067063