2413619

Microsoft soll Windows 10 Lite für Dual-Screen-Geräte entwickeln

05.03.2019 | 15:05 Uhr | Benjamin Schischka

Die Redmonder entwickeln ein spezielles Windows offenbar für Dual-Screen-Geräte und Chromebook-ähnliche Laptops.

Microsoft arbeitet schon seit geraumer Zeit an einer Windows-10-Version die sich speziell an Dual-Screen- sowie Chromebook-ähnliche Geräte richten soll, dass berichtet The Verge . Der Codename für die spezielle Variante des Betriebssystems soll dabei „Windows Lite“ sein. Eine Dual-Screen-Anpassung ist in erster Linie nichts Besonderes, Windows 10 beherrscht den Umgang mit zwei oder mehreren Monitoren oder Displays schon seit geraumer Zeit. „Windows Lite“ soll sich allerdings an Geräte richten, deren Bildschirme eine gewisse Gleichwertigkeit haben, und natürlich auch dementsprechend anders bedient werden. Dieses Problem soll mit der neuen Windows-Variante angegangen werden.

Weiterhin wird berichtet, dass Microsoft zum Teil den „ Santorini “-Codenamen für Arbeiten an Windows Lite verwendet. „Santorini“ ist Teil der Shell-Arbeiten, die Microsoft durchführt. Dadurch soll sich Windows Lite deutlich anders als das herkömmliche Windows 10 anfühlen. Zudem geht man davon aus, dass Microsoft einen eigenen Dual-Screen-Laptop in der Pipeline hat.

Es ist nicht klar, wann Microsoft Windows Lite letztendlich ausliefert oder wie das Endprodukt letztendlich heißen wird. Der Softwarehersteller experimentiert seit Jahren mit diesen Ideen, da gut beobachtet werden konnte, wie Chrome OS gerade in den Schulen in den USA an Popularität gewinnen konnte.

Laut The Verge veranstaltet Microsoft Anfang Mai eine Build-Konferenz in Seattle. Das wäre ein idealer Zeitpunkt, Teile der zukünftigen Windows Lite-Strategie zu enthüllen, insbesondere wenn es möchte, dass Entwickler native App- und Web-Erlebnisse für Dual-Screen- und Chromebook-ähnliche Geräte dafür herstellen.

PC-WELT Marktplatz

2413619