135938

Messung: Lautstärke und Temperatur

19.11.2007 | 13:55 Uhr |

Lautstärke: Krachmacher sind normalerweise der DVD-Brenner, die Festplatte sowie der Gehäuselüfter. Im Leerlauf ist unser Mini-PC gerade mal 21 dB(A) laut (0,3 Sone) und damit praktisch nicht zu hören. Auch wenn die Festplatte Zugriffe vornimmt, etwa bei Programmstarts oder beim fleißigen Surfen im Internet, ist der Mini-PC mit 33 dB(A) ebenfalls noch superleise. Im DVD-Videobetrieb erreichte er 26 dB(A) und 0,6 Sone – Spitzenklasse!

Temperatur: Um einen dauerhaft stabilen Betrieb zu gewährleisten, müssen Sie sichergehen, dass die PC-Komponenten nicht zu heiß werden. Die CPU samt ihrem passiven Kühlkörper heizt sich jedoch im Mini-ITX-Gehäuse auf über 70 Grad auf. Ein Gehäuselüfter ist also zwingend nötig.
Wir bauen ihn in die Gehäuseoberseite ein. Hierzu legen wir den Kühlkörper auf die Luftlöcher und markieren zwei passende Luftlöcher. Diese vergrößern wir mit einem 5-Millimeter-Metallbohrer. Nun passen die zum Lüfter mitgelieferten Befestigungsschrauben. Jetzt wird kühle Luft angesaugt und in Richtung CPU-Kühlkörper geblasen – entsprechende Pfeile auf dem Lüftergehäuse zeigen die Richtung des Luftstroms an. An der Gehäuseseite kann die erwärmte Luft entweichen.

PC-WELT Marktplatz

135938