216830

Menü Ansicht

02.04.2011 | 06:51 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Hier können Sie festlegen, wie Ihnen Excel die Daten präsentieren soll. Ob in der Normalansicht oder im Seitenlayout. Sie können bestehende Tabellen in verschiedene Ansichten teilen und mehrere Excelfenster über- beziehungsweise nebeneinander anzeigen lassen. Ebenfalls im Menü Ansicht befindet sich die Makro-Verwaltung.

Fenster einfrieren
Vergrößern Fenster einfrieren
© 2014

Wichtig im Menü Ansicht ist auch "Fenster einfrieren": Klicken Sie in die Zelle, die unterhalb der Zeile liegt, die beim Scrollen sichtbar bleiben soll. Gehen Sie dann unter Ansicht auf Fenster einfrieren und wählen Sie Fenster einfrieren. Wenn Sie jetzt eine lange Tabelle runterscrollen, bleibt der obere Teil stehen. Das sorgt für deutlich mehr Übersicht. Übrigens: In Excel 2007 hieß "Fenster einfrieren" noch "Fenster fixieren".

Ebenfalls wichtig ist der Menüpunkt „Synchroner Bildlauf“, womit Sie zwei Exceldateien parallel miteinander durchscrollen und vergleichen können.

Fenster nebeneinander anzeigen
Vergrößern Fenster nebeneinander anzeigen
© 2014

Wenn Sie „Nebeneinander anzeigen“ wählen, werden die geöffneten Arbeitsmappen übereinander angezeigt. Zudem wird dann die Schaltfläche „synchroner Bildlauf“ aktiv. Damit können Sie ähnliche Arbeitsmappen leichter auf Detailunterschied hin überprüfen. Wenn Sie in einer Arbeitsmappe etwas ändern, wird derselbe Bereich in der anderen Arbeitsmappe angezeigt, das heißt, wenn Sie in einer Mappe scrollen, scrollt die andere mit.

Tipp: Mit dem Menüpunkt „Aufgabenbereich speichern“ können Sie mehrere Arbeitsmappen, die Sie immer gemeinsam bearbeiten, als gemeinsamen Aufgabenbereich speichern – inklusive der von Ihnen gewählten Anordnung der Fenster. Diese xlw-Datei können Sie dann wie eine normale xls öffnen und bearbeiten.

PC-WELT Marktplatz

216830