Channel Header
59630

Mehrbenutzer-System: Root und weitere Benutzer

Linux ist ein so genanntes Mehrbenutzer- Betriebssystem. Das bedeutet, dass sich jeder Anwender zum Arbeiten mit Benutzernamen und Passwort am System anmeldet. "Root" ist dabei der mächtigste Benutzer mit den meisten Rechten auf dem System, der für die Administration zuständig ist.

Daher sollten Sie sich immer nur dann als Root an Ihrem PC anmelden, wenn Sie Konfigurationen ändern, Programme installieren oder weitere Benutzer einrichten. Wenn eine Aktion Root-Rechte erfordert, erscheint ein Eingabefenster für das Root-Passwort.

Am Ende der Linux-Installation müssen Sie ein Passwort für den Benutzer Root vergeben. Dafür gilt wie für alle Passwörter: Nehmen Sie eines, welches nicht so leicht zu erraten ist. Allerdings dürfen Sie es keinesfalls vergessen, ansonsten können Sie keine Änderungen an Linux mehr vornehmen!

Zudem können Sie während der Installation im Anschluss an die Root-Passwortvergabe auch bereits weitere Benutzer für die tägliche Arbeit anlegen. Den Benutzernamen und das Passwort können Sie dabei frei wählen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
59630