252643

Mehr Tools auf der (zweiten) Bootdiskette

PROBLEM: Eine Notfalldiskette bootet, bietet CD-Zugriff (Windows 98) und natürlich die wichtigsten System-Werkzeuge (wie SYS, Format oder Fdisk). Um weitere Utilities auf die Bootdiskette zu packen, reicht der Platz jedoch nicht aus.

LÖSUNG: Warum sollte man ausgerechnet dann, wenn etwas schief geht, auf einen gewissen Mindest-(DOS-)Komfort verzichten? Sie erleichtern sich jegliche Reparaturaufgaben entscheidend, wenn Sie etwa 4DOS.COM gleich unter dem Namen COMMAND.COM auf Bootdiskette packen. Der Platz reicht, und die Diskette startet gleich mit diesem komfortableren Interpreter.

Wer im Notfall eine eigene Kombination von Hilfsmitteln wie DISKEDIT.EXE, UNDELETE.EXE, DELTREE.EXE oder XCOPY.EXE zur Hand haben will, kommt um das Anlegen einer zweiten Diskette nicht herum. Diese könnte ferner Utilities für lange Dateinamen (etwa Lcopy, siehe nächster Tipp)und Wiederherstellungsprogramme für Partitionstabelle und Bootsektor enthalten. - ha

PC-WELT Marktplatz

252643