Channel Header
721282

Media-Player in Web-Seiten austricksen

27.02.2004 | 12:22 Uhr |

Kino-Trailer, auf die Sie beim Surfen stoßen, und Web-Radios sind meist in eine Internet-Seite eingebunden. Sie sehen einen Mini-Player, bei dem Sie oft nur Schaltflächen für "Pause" und "Stopp" vorfinden. Sie können bei Videos nicht in den Vollbildmodus wechseln, bei Musik keine Grafikeffekte zur Untermalung einschalten und nicht auf den Equalizer zugreifen. Um den Film oder die Musik im externen Windows Media Player wiederzugeben, benötigen Sie die genaue URL zu der Mediendatei.

So finden Sie sie heraus: Klicken Sie mit der rechten Maustaste wenige Millimeter unterhalb der Bedienelemente des Mini-Players. Gehen Sie im Kontextmenü auf den Befehl "Quelltext anzeigen". Der Seitenquelltext öffnet sich im Windows-Editor. Klicken Sie hier auf "Bearbeiten, Suchen", und geben Sie als Suchbegriff "asx" ein.

Sollten Sie nicht fündig werden, suchen Sie nach "asf", "wma" oder "wmv" - alles Datei-Endungen für Windows-Media-Dateien. Die gefundene Textstelle ist das Ende der gesuchten Web-Adresse. Markieren Sie die URL von "http://" bis zur Datei-Endung, und klicken Sie auf "Bearbeiten, Kopieren".

Starten Sie den Media Player, wählen Sie "Datei, URL öffnen", klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Eingabezeile, und wählen Sie "Einfügen". Nachdem Sie auf "OK" geklickt haben, sollte die Mediendatei geladen werden und starten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
721282