Channel Header
51130

Maskenformen erstellen Maske speichern und anwenden

22.10.2003 | 10:20 Uhr | Markus Pilzweger

1. Per "Masken, Neu, Alles sichtbar" legen Sie nun eine Maske über das Bild. Schalten Sie dann mit "Masken, Bearbeiten" in den Bearbeitungsmodus. Um die Maskierungen besser erkennen zu können, aktivieren Sie im Maskenmenü "Maske anzeigen". Daraufhin werden maskierte Bereiche im Bild rot dargestellt.

2. Mit dem Werkzeug "Radiergummi" können Sie nun zum Beispiel bestimmte Bereiche mit unregelmäßigen Rändern aus einer Schaltflächen-Miniatur "herausradieren". Alles, was Sie mit dem Radiergummi aus dem Hintergrundbild auf Ebene 2 entfernen, wird im fertigen Menü transparent erscheinen.

3. Um eine Schaltfläche oval mit sanft auslaufenden Rändern zu maskieren, verwenden Sie das Werkzeug "Auswahl" und geben in der Stil-Palette den "Auswahltyp": "Ellipse" bei einer "Randschärfe" von 20 Pixeln vor. Klicken Sie dann ins Zentrum der zu maskierenden Miniatur, und ziehen Sie eine Ellipse auf, die in etwa bis zu den Bildrändern reicht. Anschließend löschen Sie den markierten Bereich mit der <Entf>-Taste.

4. Auch das Maskieren mit Formen wie Dreiecken oder Sternen ist problemlos möglich. Sie wählen dazu den gewünschten "Auswahltyp" in der Stil-Palette des Auswahl-Werkzeugs, ziehen die gewünschte Form über der Schaltfläche auf, stellen eine niedrige "Randschärfe" zwischen 0 und 5 Pixeln ein und löschen den Inhalt der Markierung mit der <Entf>-Taste.

5. Wenn Ihnen die Varianten des Auswahl-Werkzeugs nicht genügen, finden Sie in der Stil-Palette des Werkzeugs "Formen" (Symbol: blaues Quadrat und roter Kreis) eine Fülle von Objektformen für ganz ausgefallene Masken. So können Sie beispielsweise den Seestern in einem Wassertropfen erscheinen lassen. Dazu wählen Sie aus dem Pull-down-Menü in der Stil-Palette die Form "Tropfen" und ziehen den Tropfen-Umriss bei gedrückter Maustaste über der Seestern-Miniatur auf. Mit dem Werkzeug "Farbfüllung" Symbol: Farbeimer) klicken Sie dann auf einen Bereich innerhalb der Kontur, um den Tropfen auszufüllen.

6. Sie können sogar einzelne Bereiche mit Buchstaben maskieren - dazu verwenden Sie einfach das Werkzeug "Text". Die Auswirkungen der vorgestellten Maskierungsvarianten zeigt die Datei MASKE02.PSP ( Download der Arbeitsdateien ).

1. Nach getaner Arbeit können Sie die Ebene 1, die ja nur als Referenz-Ebene gedient hat, in der Ebenen-Palette per rechten Mausklick auf "Ebene 1" und "Löschen" wieder löschen. Erhöhen Sie die "Deckfähigkeit" der verbleibenden Ebene wieder auf 100 Prozent, und klicken Sie im Menü Masken" auf die Option Als Alpha-Kanal speichern". Speichern Sie die Datei nun unter dem Namen "MASKE" als "Dateityp": Portable Network Graphics (*.PNG).

2. Wechseln Sie zurück zu DVD Power Tools, und laden Sie die Maskendatei MASKE.PNG in das Galerie-Archiv "Bild - Allgemein". Dabei muss im Aufgabenbereich die Registerkarte "Schaltfläche" aktiv sein, damit die Maske nicht als Hintergrund geladen wird. Ziehen Sie nun die Miniatur aus der Galerie in den Menübereich.

3. Um zu verhindern, dass die Maske auch den Titeltext überdeckt, klicken Sie den Schriftzug mit der rechten Maustaste an und wählen "Anordnen, Nach vorne". Dann verschieben Sie die Maske nach links oben und ziehen sie mit Hilfe des rechten unteren Bearbeitungspunktes auf volle Bildschirmgröße auf. Fertig!

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
51130