180848

Makros mit Excel 2010

04.11.2012 | 07:23 Uhr | Christian Löbering

Makroschutz: Der Makroschutz von Excel, Word und Co. soll verhindern, dass Schadprogramme in Microsoft-Of9ce-Dateien ausgeführt werden. Wenn Sie die Sicherheitsstufe auf „Mittel“ einstellen, werden Sie bei jeder Arbeitsmappe gewarnt, falls darin Makros eingebettet sind. Kommt die Mappe aus einer dubiosen Quelle, etwa aus dem Internet, dann sollten Sie die Ausführung der Makros auf jeden Fall verbieten. Wenn sie von einer sicheren Quelle stammt, können Sie die Ausführung aber natürlich erlauben verhindern, dass Schadprogramme in Microsoft-Office-Dateien ausgeführt werden. Wenn Sie die Sicherheitsstufe auf „Mittel“ einstellen, werden Sie bei jeder Arbeitsmappe gewarnt, falls darin Makros eingebettet sind. Kommt die Mappe aus einer dubiosen Quelle, etwa aus dem Internet, dann sollten Sie die Ausführung der Makros auf jeden Fall verbieten. Wenn sie von einer sicheren Quelle stammt, können Sie die Ausführung aber natürlich erlauben.

Makros aufzeichnen: Excel bietet eine Funktion, mit der Sie Makros aufzeichnen können. Das ist für den Einstieg in die Makro-Programmierung sehr hilfreich. Um eine neue Aufzeichnung zu starten, wählen Sie unter Excel 2003 „Extras, Makro, Aufzeichnen“. Unter Excel 2007/2010 klicken Sie auf „Entwicklertools Makro aufzeichnen“. Dann führen Sie alle Arbeitsschritte aus, die das Makro später automatisch erledigen soll, und stoppen die Aufzeichnung danach wieder. Im Programmierfenster ([Alt] [F11]) finden Sie die Makros dann in der Rubrik „Module“ Ihrer Arbeitsmappe.

[Alt] [Enter]: Sie können in eine einzige Excel-Zelle auch mehrere Zeilen Text schreiben. Wenn Sie innerhalb der Zelle einen Zeilenumbruch wünschen, halten Sie dazu [Alt]und drücken [Enter].

Vorsicht bei Formeleingaben: Wenn Sie mit der Eingabe einer Formel beginnen, sie aber nicht mit einem Tastendrucke auf [Enter] abschließen und stattdessen mit der Maus eine andere Zelle anklicken, dann legt Excel automatisch in der unfertigen Formel einen Zellbezug zur angeklickten Zelle an.

PC-WELT Marktplatz

180848