32532

Mail-Codierung

09.06.2000 | 14:06 Uhr |

PROBLEM: Sie haben eine Mail bekommen, doch statt des Inhalts sehen Sie nur wirre Zeichen auf dem Monitor.

LÖSUNG: Die Mail, die Sie bekommen haben, enthält vermutlich einen oder mehrere Anhänge. Da sich binäre Dateien nicht direkt per Mail versenden lassen, wandelt das Mailprogramm diese Dateien in Ascii-Zeichen um. Diese lassen sich anschließend problemlos versenden. Für diese Umwandlung gibt es mehrere Formate. Doch nicht jedes Mailprogramm unterstützt alle gebräuchlichen Codierungsformate.

Codierte Mailanhänge lassen sich mit der englischsprachigen Freeware Uudwin 1.29 ganz einfach entschlüsseln. Das Tool decodiert mit Uuencode, Xxencode, Binhex, Base 64 und Mime alle wichtigen Formate.

Prinzipiell funktioniert das Utility folgendermaßen: Speichern Sie die Mail zunächst als Textdatei ab, starten Sie Uudwin, und laden Sie die Datei über "File, Open". Sie erscheint nun in der linken Fensterhälfte. Rechts sehen Sie, welche Dateien in der Mail enthalten sind und sich decodieren lassen. Wählen Sie mit der linken Maustaste aus, welche Sie decodieren möchten. Über "Extract" sichern Sie die Dateien in ein beliebiges Verzeichnis und verarbeiten sie weiter (gratis, Win 3.1, 95/98, 2000; ftp://ftp.simtel.net/pub/simtelnet/win3/encode/ ,UUDWIN29.ZIP, 224 KB).

Installation: Das Einrichten von Uudwin auf Ihrem Rechner ist denkbar einfach. Entpacken Sie die Archivdatei UUDWIN29.ZIP in ein Verzeichnis Ihrer Wahl, und machen Sie anschließend einen Doppelklick auf die Datei UUDWIN.EXE.

Konfiguration: Obwohl Uudwin ein kleines Utility ist, lässt sich das Tool vielfältig konfigurieren und auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Alle wichtigen Einstellungen der Anwendung rufen Sie in dessen Hauptmenü über "Options, Preferences" auf.

Im oberen Teil der Dialogbox wählen Sie beispielsweise aus, welche Dateitypen mit der Software verknüpft werden sollen. Wenn Sie anschließend auf eine Datei mit einer der angegebenen Endungen doppelklicken, startet Uudwin. Die Option "Enable Indented Message Detection ( undgt; )" wählen Sie aus, wenn Sie Nachrichten mit eingerückten Texten erhalten, etwa bei weitergeleiteten Mails. Diese sind manchmal nicht von den Decodierungsfunktionen der gängigen Mailprogramme zu lesen. Allerdings funktionierte diese Option in unserem Test nicht in jedem Fall.

Die Option "Remove Duplicate Parts" entfernt doppelt vorhandene Teile einer codierten Nachricht, wie sie gelegentlich vorkommen. "Extract QP (QuotedPrintable) Text with PC End of Line (CR/LF)" behebt Probleme mit Zeilenumbrüchen beim Decodieren von Dateien anderer Betriebssysteme.

PC-WELT Marktplatz

32532