722950

Lokale Favoriten über VB-Scripts erstellen

Anforderung

Zeitaufwand

Das im Tip URL-DATEIEN (II) vorgestellte Verfahren für das Erzeugen von URL-Dateien unter den Favoriten eignet sich für den gelegentlichen Einsatz. Wenn Sie häufiger solche Verknüpfungen einrichten wollen, geht das bequemer mit einem VB-Script.Ein Script zum Anlegen von URL-Dateien muß mehrere Aufgaben erfüllen. Voraussetzung ist, daß der Windows Scripting Host installiert ist. Damit die URL-Datei denselben Namen erhält wie die Ursprungsdatei, ist es zunächst notwendig, Pfad und Dateinamen einzulesen und in seine Bestandteile zu zerlegen. Danach muß das Script die URL-Datei im Favoriten-Ordner erzeugen und dort den Pfad und Dateinamen der verknüpften Datei sowie der Icon-Datei eintragen. Das Script MKURL.VBS (siehe Ende des Tips) ist ein Beispiel dafür. Es setzt voraus, daß sich Ihr Ordner "Favoriten" unter C:\Windows befindet und dort ein Ordner "Office-Dokumente" existiert. Ist das nicht der Fall, müssen Sie die Pfade im Script anpassen. Das Script arbeitet nur mit einfachen Textfunktionen wie "CreateTextFile" und "Writeline", um den einfachen Aufbau der URL-Dateien zu demonstrieren.Damit Sie das Script über das Kontextmenü einer beliebigen Datei aufrufen können, starten Sie den Registrierungseditor und suchen unter "Hkey_Classes_Root" den Schlüssel "*". Erzeugen Sie unterhalb von "*" den neuen Schlüsselzweig "shell", "Neue URL-Datei", "command", und tragen Sie für "command" im rechten Wertefenster als "Standard" den Wertwscript.exe c:\scripts\mkurl.vbs "%1"ein. Statt diese Änderung manuell vorzunehmen, können Sie auch die MKURL.REG (siehe Ende des Tips) in die Registry importieren. Wenn sich Ihr VB-Script in einem anderen Pfad befindet als dort angegeben, müssen Sie die REG-Datei vor dem Einlesen anpassen.

Im Kontextmenü aller Dateien steht jetzt der Eintrag "Neue URL-Datei" zur Verfügung. Wenn Sie diesen anklicken, erzeugt das Script die URL-Datei im angegebenen Ordner. Zugleich wertet es die Dateiendungen von DOC- und XLS-Dokumenten aus und setzt den Pfad hinter "Iconfile=" auf das jeweilige Office-Programm. Auch diesen Pfad müssen Sie im Script bei Bedarf anpassen.LISTING MKURL.REGREGEDIT4[HKEY_CLASSES_ROOT\*\shell\Neue URL-Datei\command]@="wscript.exe c:\\scripts\\mkURL.vbs \"%1\""LISTING MKURL.VBSset WSHShell = CreateObject("WScript.Shell")set fs = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")set args = Wscript.ArgumentsOrdnerName=args(0)MkURLDatei (OrdnerName)Sub MkURLDatei (Ordner)i=Len(Ordner)Do Until DateiChar="\"DateiChar = Mid(Ordner,i,1) : i=i-1LoopDateiName=Mid(Ordner,i+1,Len(Ordner)-i)DateiEndung=Lcase(Right(DateiName,3))ZielOrdner="C:\windows\Favoriten\Office-Dokumente"if not fs.FolderExists(ZielOrdner) thenMsgBox ZielOrdner & " existiert nicht.", vbExclamation : Exit Subend ifUrlFile = Zielordner + Left(DateiName,Len(DateiName)-4) + ".url"set ausgabe = fs.CreateTextFile(UrlFile, vbTrue)ausgabe.WriteLine "[InternetShortcut]" : ausgabe.WriteLine "URL="+ OrdnerSelect case DateiEndungCase "doc" IconFile="E:\Programme\Microsoft Office\Office\winword.exe"ausgabe.WriteLine "IconFile=" + IconFileausgabe.WriteLine "IconIndex=0"Case "xls" IconFile="E:\Programme\Microsoft Office\Office\Excel.exe"ausgabe.WriteLine "IconFile=" + IconFileausgabe.WriteLine "IconIndex=0"End Selectausgabe.closeEnd Sub

PC-WELT Marktplatz

722950