Sosehr Googles PageRank-Funktionalität im Mittelpunkt des Interesses vieler Webmaster steht, hat diese Bewertung doch einen großen Nachteil: Der PageRank-Wert gilt immer für eine Webseite, unabhängig von den dort hinterlegten Inhalten. Der PageRank einer Seite sagt also nichts darüber aus, welche Wörter auf dieser Seite besonders relevant sind und welche nur zufällig dort stehen. Genau diese Schwierigkeit umgeht Google, indem es die Linktexte einer Seite im Ranking-Algorithmus sehr hoch bewertet. Linktexte sind die anklickbaren Texte in Links, die von anderen Seiten auf die Zielseite verweisen.

Damit lassen sich auch manche zunächst überraschend wirkenden Suchergebnisse leicht erklären. Warum landen bei einer Suche nach "miserable failure" ("erbärmlicher Versager") auf search.yahoo.com US-Präsident George W. Bush und sein Gegenspieler, der Filmemacher Michael Moore, in den Top 10 der Ergebnisliste? Weil viele der jeweiligen politischen Gegner auf die Website des Feindbilds verlinken und diesen Link als "miserable failure" bezeichnen. (Diese Suche funktionierte übrigens auch bis Januar 2007 bei Google, bis Google diese Ergebnisse manuell entfernte.)

Und nach dem gleichen Muster landen die Download-Seiten des Acrobat Readers und von Macromedias Flash Player bei der Suchanfrage "hier klicken" ganz oben: Es gibt eben viele Seiten, die einen Link auf diese Download-Seiten gesetzt haben und diesen Link mit "hier klicken" bezeichnen.

Wie die beiden genannten Beispiele zeigen, ist der Einfluss der Linktexte so enorm, dass Seiten ganz oben gelistet werden, die den Suchbegriff nicht mal enthalten. Denn es steht weder auf Adobes Download-Seite hier klicken noch steht gar auf der Homepage des US-Präsidenten das Wort failure. Allein wegen der Wirkung der Linktexte werden diese Seiten, unter Millionen von Treffern, ganz vorn angezeigt. Google bewertet übrigens nicht nur Linktexte, die von fremden Websites stammen, sondern auch die Texte der internen Verlinkung spielen eine wesentliche Rolle. Sie sollten also bei der Auswahl der Bezeichnungen für Ihre internen Navigationspunkte auch an den erheblichen Einfluss dieser Begriffe im Ranking-Verfahren denken.

PC-WELT Marktplatz

211416