197926

Links tauschen

19.04.2010 | 13:14 Uhr |

Eine günstigere, aber aufwendigere Variante, Backlinks zu generieren, ist der Link-Tausch. Dazu bieten sich thematisch ähnliche Websites mit ergänzenden Informationen an. Die direkte Konkurrenz hat jedoch selten Interesse an einem Link-Tausch. Vor der Kontaktaufnahme mit einer interessanten Seite sollte auf dem eigenem Webauftritt ein Link auf die Seite gesetzt werden. Im Idealfall ist der Tauschpartner jetzt auf Anfrage bereit, ebenfalls einen Link auf die eigene Seite zu setzten. Damit werden beide Webseiten im PageRank gestärkt, und die Kunden bekommen weiterführende Informationen zum Thema geboten.

Um potenzielle Link-Partner zu finden, bieten sich verschiedene Wege an. Neben der Suche in Link-Verzeichnissen oder speziellen Programmen werden die interessantesten Sachen oft über eine profane Suche via Google gefunden. Dafür werden Keywords benutzt, die das Thema der zu pushenden Website am besten beschreiben. Außer den direkten Konkurrenten sind alle Ergebnisse der Suchmaschine mögliche Link-Partner.

Zusätzliche Informationen zu den potenziellen Link-Partnern offenbart der Google-Befehl link:www.domain-des-link-partners.de. Jetzt werden alle Pages aufgezählt, die zu der angegebenen Webseite verlinkt haben. Sollten hier viele themennahe Seiten gelistet sein, könnte das bedeuten, dass die interessante Webseite ein grundsätzliches Interesse an einem Linktausch hat. Wenig bis keine Treffer bei der Suche verrät wiederum eine gewisse Abneigung oder zumindest Unerfahrenheit gegenüber dem Link-Tausch.

PC-WELT Marktplatz

197926