193490

Laufwerksbuchstaben ändern: So geht's für Kartenlesegeräte

11.09.2003 | 14:20 Uhr |

Manchmal ist der Laufwerksbuchstabe, den Windows einem Kartenlesegerät beim Anschließen automatisch zuweist, ungünstig, weil er zum Beispiel mit anderen Wechsellaufwerken kollidiert oder einfach nicht in die von Ihnen verwendete Buchstabenstruktur passt. In diesem Fall sollten Sie die Laufwerksbezeichnung manuell ändern.

Unter Windows XP - analog geht's unter Win 2000 - rufen Sie dazu die Computerverwaltung über "Start, Einstellungen, Systemsteuerung, Verwaltung" und einen Doppelklick auf "Computerverwaltung" auf. Wenn Sie anschließend links in der Baumstruktur auf "Datenspeicher, Datenträgerverwaltung" klicken, zeigt Windows rechts eine Übersicht aller physikalischen Laufwerke an. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk des Kartenlesegeräts, dessen Buchstaben Sie ändern möchten, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl "Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern" aus. Es öffnet sich ein zusätzliches Dialogfenster, das den derzeit zugewiesenen Buchstaben anzeigt; mit einem Klick auf den Button "Ändern" öffnet sich ein weiteres Dialogfenster, in dem Sie den neuen Buchstaben aus einer Liste aller derzeit noch verfügbaren Laufwerksbuchstaben auswählen.

Bei Windows 98 SE/ME ändern Sie den vom Betriebssystem automatisch zugewiesenen Laufwerksbuchstaben im Geräte- Manager, den Sie über "Start, Einstellungen, Systemsteuerung, System" und einen Doppelklick auf "Geräte-Manager" erreichen. Markieren Sie das gewünschte Laufwerk unter "Laufwerke", und klicken Sie auf den Button "Eigenschaften". Es öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie den neuen Buchstaben im Abschnitt "Reservierte Laufwerksbuchstaben" über das Dropdown- Feld "Erster Buchstabe" auswählen.

PC-WELT Marktplatz

193490