255795

Lärmschutz: So einfach wird Ihr PC flüsterleise

24.08.2019 | 09:09 Uhr |

Vor allem geräuschempfindliche Anwender stören sich an laut drehenden Lüftern, tackernden Festplatten und klappernden Tastaturen. Wir geben Ihnen einige einfache Tipps, die zur Geräuschreduzierung und einem entspannteren Arbeiten führen.

Der Prozessor (CPU) auf dem Mainboard und die GPU der Grafikkarte(n) sollten im laufenden Betrieb nicht heißer als 70 bis 80 Grad Celsius werden. Um das zu erreichen, muss der Prozessor ausreichend gekühlt werden. Damit wird einer möglichen Beschädigung durch Überhitzung vorgebeugt. Neben entsprechend dimensionierten Kühlkörpern gibt es einen CPU-Lüfter. Wird der Prozessor stark beansprucht, etwa bei einem Video-Encoding oder bei Spielen, dreht der Lüfter besonders hoch und das sorgt wiederrum für eine permanente Geräuschkulisse. Sind dann noch weitere Lüfter im Gehäuse vorhanden, wird der Lärm fast unerträglich. Sie sollten daher etwas Zeit und ein paar Euro investieren, um den Rechner leiser zu machen. Wir zeigen, was Sie dazu benötigen.

Tipp: Wird Ihr PC mit der Zeit immer lauter, sollten Sie ihn zuerst einer Grundreinigung unterziehen. Elektrische Bauteile ziehen Staub bekanntermaßen fast magisch an. Sind beispielsweise die Lüfter mit Staub zugesetzt, können die Lüfterschaufeln nicht mehr mit maximaler Leistung drehen und somit auch nicht für die benötigte Kühlung sorgen. Die Lüfter erhöhen automatisch die Drehzahl und als Folge steigt der Geräuschpegel. Öffnen Sie das PC-Gehäuse und saugen Sie den Staub ab. Dazu bieten sich neben speziellen Saugern auch Aufsätze für normale Haushaltssauger an. Halten Sie das Lüfterrad fest, während Sie saugen. Alternativ können Sie auch Druckluft verwenden, um den Staub auszublasen.

Relevant: Cooler Master - CPU-Kühler wirkt wie ein Kühlschrank

Das richtige Kühlsystem für den Prozessor auf dem Mainboard

Sollte die beschriebene Reinigung der Lüfter nicht zur Geräuschreduzierung führen, ist eventuell eine zu schwache Kühlung die Ursache. Auf dem Prozessor sitzt ein Kühlkörper aus einem gut wärmeleitenden Material wie Aluminium oder Kupfer. Der gerippte Block vergrößert die wärmeabgebende Oberfläche der CPU – also des wärmeproduzierenden Bauteils. Auf dem Kühlkörper sitzt ein Lüfter.

Hier gilt: Je kleiner der Lüfter und je höher die Drehzahl, desto störender ist der dabei erzeugte Ton. Im Fachhandel gibt es Lüfterkits für verschiedene Prozessen, die sich je nach Leistung des Prozessors in der Größe und daher auch im Preis unterscheiden. Achten Sie auf die Angabe „Silent“. Das weist auf besonders leise Komponenten hin. Beispielsweise besitzen die Lüfter des Herstellers Be Quiet mehrpolige Motoren für weniger Vibrationen, Lüfterrahmen mit trichterförmigen Einlässen für mehr Luftdruck sowie langlebige Fluid-Dynamic-Lager für bis zu 300.000 Betriebsstunden.

Tipp: Die effektivste und leiseste Kühlmethode für einen PC ist die Wasserkühlung, die als Set bereits ab rund 100 Euro angeboten wird: Beim Kühlvorgang umfließt Wasser die unterschiedlichen PC-Komponenten und nimmt deren Abwärme auf. Im Wärmetauscher (Radiator) fließt das Wasser durch dünne Kanäle. Die dort angebrachten Lamellen dienen dazu, die Wärme aufzunehmen. Anschließend geben die Lamellen die Wärme an die Luft ab. Bei einem aktiven Radiator befördern Lüfter die warme Luft nach außen und unterstützen so den Kühlungsvorgang. Ein passiver Radiator funktioniert ohne Lüfter und ist deshalb nicht zu hören, dafür aber auch teurer und wesentlich umständlicher einzubauen.

Überprüfen Sie die Lüfter im Netzteil und zusätzliche Lüfter

So sieht es in vielen PCs aus: Staub an den Lüfterschaufeln.
Vergrößern So sieht es in vielen PCs aus: Staub an den Lüfterschaufeln.

In handelsüblichen Office-PCs genügt in der Regel auch ein lüfterloses Netzteil. Bei dieser Bauart absorbieren die im Netzteilgehäuse verteilten Kühlrippen die anfallende Wärme. Solche Netzteile lassen sich bei vielen individuell konfigurierten PCs auswählen oder entsprechend nachrüsten. Vor allem bei Gamer-PCs sind im Gehäuse noch zusätzliche Lüfter verteilt, etwa an der Seitenwand. Auch dieser Lüfter sollte ausreichend groß dimensioniert und natürlich im Betrieb möglichst leise sein. Auch hier kann ein Austausch des vorhandenen Lüfters gegen ein Silent-Modell die Geräuschkulisse herunterfahren.

Kaufberatung: Der beste PC für jeden Zweck

Festplatten dämpfen und dadurch störende Geräusche reduzieren

In handelsüblichen Festplatten drehen sich mehrere Speicherscheiben und die Leseund Schreibköpfe sind in Aktion. Diese Vibrationen übertragen sich auf das Gehäuse und sorgen für Lärm. Im Eigenbau können Sie die Platte mit kleinen Filzklebern dämpfen oder Sie verwenden spezielle Einbaukits zum vibrationsgedämpften Einbau. Sie absorbieren die Vibrationsenergie und entkoppeln somit akustisch die Festplatte und ihre Verbindungen vom Gehäuse.

Oder Sie wechseln auf eine SSD und verzichten auf Festplatten. SSDs enthalten keinerlei mechanisch beweglichen Bauteile, weshalb im Betrieb nur kaum hörbare Geräusche auftreten.

Nervige Klickgeräusche von mechanischen Tastaturen dämpfen

Das nervige Klickgeräusch bei mechanischen Tastaturen lässt sich mit winzigen Gummiringen dämpfen, die Sie einzeln zwischen Tastenkappe und Schalter anbringend.

Das nervige Klickgeräusch bei mechanischen Tastaturen lässt sich mit winzigen Gummiringen dämpfen.
Vergrößern Das nervige Klickgeräusch bei mechanischen Tastaturen lässt sich mit winzigen Gummiringen dämpfen.

Mechanische Tastaturen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da sie verschiedene Schaltcharakteristiken, eine hohe Qualität und lange Haltbarkeit bieten. Mithilfe einer Springfeder und eines zweiteiligen Kontakts erfolgt die Tasteneingabe – so das Grundprinzip. Doch viele Anwender stört das für mechanische Tastaturen bekannte Klackern beim Tippen. Mit Hilfe von kleinen Gummiringen („O-Rings“, „Damper“ oder „Rubber Rings“) zwischen den Tastenkappen und den Schaltern lässt sich der Geräuschpegel auf ein erträgliches Maß reduzieren.

Zum Aufbringen ziehen Sie eine einzelne Tastenkappe ab, drehen Sie sie um und stülpen einen Gummipuffer über den Steckverbinder der Kappe. Danach bringen Sie die Tastenkappen wieder auf.

Tipp: Im Handel gibt es auch MX-Silent-Tastaturen. Dabei will ein Zwei-Komponenten-Stößel die Anschlagsgeräusche auf ein Minimum reduzieren. Eine solche Tastatur gibt es beispielsweise von Corsair oder auch Cherry – wie etwa das Cherry MX Board Silent für knapp 150 Euro.

Die Themen in Tech-up Weekly #145:

► AMD und Nvidia unter Druck: GPU-Preise dürften fallen:
www.pcwelt.de/a/amd-und-nvidia-unter-druck-gpu-preise-duerften-fallen,3463857

► Aktuelles Schnäppchen: Gainward GeForce GTX 1070 mit Fortnite-Goodies für nur 269 Euro: bit.ly/2DO5TLW

► Jugendlicher ergaunert sich PS4 für 9,29 Euro:
www.pcwelt.de/a/jugendlicher-ergaunert-sich-ps4-fuer-9-29-euro,3463835

► Intel XEON W-3175X: Intels neue Super-CPU ab sofort erhältlich:
www.pcwelt.de/a/intel-xeon-w-3175x-intels-neue-super-cpu-ab-sofort-erhaeltlich,3463860

Quick-News:

► Bill Gates will Milliarden in Kernkraft investieren:
www.pcwelt.de/a/bill-gates-will-milliarden-in-kernkraft-investieren,3463817

► 5G Versteigerung: Vier Unternehmen bieten mit:
www.pcwelt.de/a/5g-versteigerung-vier-unternehmen-bieten-mit,3463807

► Steam verliert: Metro Exodus nur im Epix Games Store erhältlich:
www.pcwelt.de/a/steam-verliert-metro-exodus-nur-im-epic-games-store-erhaeltlich,3463824

► Für Galaxy S10: Samsung stellt 1 TB Speicherchip vor:
www.pcwelt.de/a/fuer-galaxy-s10-samsung-stellt-1-tb-speicherchip-vor,3463846

► Alle Gerüchte zum Galaxy S10 im Check:
www.pcwelt.de/2404513

► Belgien: EA stoppt verkauf von FIFA-Points:
www.pcwelt.de/a/belgien-ea-stoppt-verkauf-von-fifa-points,3463853

► Apples neuer Streaming Service kommt im April:
www.pcwelt.de/a/apples-neuer-streaming-service-kommt-im-april,3440392

Fail der Woche:

►Schwerer Bug: Apple schaltet Facetime-Funktion ab:
www.pcwelt.de/a/schwerer-bug-apple-schaltet-facetime-funktion-ab,3440384

► 14-Jähriger entdeckte Facetime-Bug, Apple ignorierte ihn:
www.pcwelt.de/a/14-jaehriger-entdeckte-facetime-bug-apple-ignorierte-ihn,3440401

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

PC-WELT Marktplatz

255795