1660296

Google+ Hangouts

09.01.2013 | 11:17 Uhr |

Kostenlos mit einem Google+-Konto; Plattformen: Alle Plattformen mit einem Browser, Apps für Android und iOS

Google+ Hangouts
Vergrößern Google+ Hangouts

Google+ (oder kurz G+) mag zwar nicht der erhoffte Facebook-Killer sein, doch es trumpft vor allem mit einer Funktion auf: den Hangouts . Diese Gruppen-Konferenz-Funktion erlaubt es bis zu zehn G+-Nutzern, in Echtzeit miteinander zu chatten - per Kamera, Mikrofon oder Text.

FAQ Google+: Fakten, Tipps & Tricks

Abgesehen von einem G+-Account und einer Webcam oder einem Mikrofon, benötigen Sie entweder das passende Browser-Plug-In oder die G+-Client-App für Smartphones und Tablets. Diejenigen ohne Kamera können über das Telefon an Gesprächen teilnehmen. Außerdem kann jeder Hangoutler wie in einem normalen Chat Texte eingeben. Bedenken Sie aber, dass Text-Chats in Hangout nicht in Ihrer Gmail-Chat-History gespeichert werden. Wenn Sie die Unterhaltungen benötigen, müssen Sie sie manuell abspeichern.

Ein Hangout zu starten ist denkbar einfach: Besuchen Sie https://plus.google.com/hangouts oder klicken Sie in Google+ auf den Hangouts-Button; loggen Sie sich ein, wenn Sie das noch nicht getan haben und wählen Sie "Ein Hangout starten" im oberen, rechten Eck. Dann wählen Sie nur noch die Leute aus Ihrer Kontaktliste aus, die am Hangout teilnehmen sollen - bis zu neun Personen (außer Ihnen selbst) können an einem Hangout teilnehmen.

Die Benutzeroberfläche des Hangouts reiht die Gesichter aller Teilnehmer in einer Schlange am unteren Bildschirmrand auf. Der aktuelle Sprecher nimmt dabei am meisten Platz auf dem Display ein. Am linken Rand befindet sich außerdem noch ein Feld für den Text-Chat. Genauso wie Skype wechselt auch Hangouts das Hauptfenster automatisch, je nachdem, wer gerade spricht. Ebenfalls ähnlich zu Skype: Eine eingebaute Bildschirm-teilen-Funktion lässt Sie ein aktives Fenster auf Ihrem Desktop auswählen und mit allen Teilnehmern des Hangouts teilen. Dabei handelt es sich allerdings um einseitiges Teilen: Die anderen können Ihren geteilten Inhalt zwar betrachten, ihn aber nicht verändern.

Eine Hangout-Konferenz kann mit einigen, speziellen Apps aufgepimpt werden - größteneils Chat-Plug-Ins, die auf dem Server laufen. Mit der YouTube-App können Sie im Chat beispielsweise ein Video von YouTube für alle wiedergeben. Plug-Ins für Google Docs machen Dokumente für alle Teilnehmer zugänglich und auch editierbar.

Ratgeber: Die besten Chat-Tools zum Download

Auch mit ein paar einzigartigen Funktionen kann Hangouts dienen. Mit Hangouts On Air können Sie zum Beispiel ein Hangout aufzeichnen und es live an eine unbegrenzte Anzahl von Betrachter übertragen. Allerdings lassen sich damit keine YouTube-Videos übertragen. Ebenfalls nützlich ist "Ringback": Eine Funktion, mit der ein Hangout wieder aufgenommen werden kann, wenn Teilnehmer es verpasst haben. Und wenn Sie sich gerade kränklich oder unwohl fühlen, kaschiert Google Effects dank Gesichtserkennung und Bewegungsverfolgung Ihr Gesicht mit hübschen Accessoires wie Hüten und Bärten.

Fazit: Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter/ Kunden über ein Google+-Konto verfügen, bietet sich hiermit eine gute Lösung für Videokonferenzen, die sich mit externen Add-ons sogar noch erweitern lassen.

PC-WELT Marktplatz

1660296