15182

Kosten der Reise sind keine Betriebsausgaben

06.08.2009 | 10:41 Uhr | Christian Löbering

Dies, so Passau, fand jedoch vor Finanzgericht Baden-Württemberg kein Gehör. Bei den Kosten der Reise nach Vietnam und Singapur handele es sich nicht um Betriebsausgaben der Klägerin.

Der Abzug der Reisekosten setze nach der Rechtsprechung des BFH voraus, dass die Reise ausschließlich oder nahezu ausschließlich der beruflichen/betrieblichen Sphäre zuzuordnen sei.

Dies sei dann der Fall, wenn entweder der Reise ein unmittelbarer beruflicher bzw. betrieblicher Anlass zugrunde liegt (z.B. das Aufsuchen eines Geschäftsfreundes, das Halten eines Vortrages auf einem Fachkongress, die Durchführung eines Forschungsauftrages) und die Verfolgung privater Reiseinteressen nicht den Schwerpunkt der Reise bilde, oder wenn die berufliche bzw. betriebliche Veranlassung bei weitem überwiegt und die Befriedigung privater Interessen, wie z.B. Erholung, Bildung und Erweiterung des allgemeinen Gesichtskreises, nach dem Anlass der Reise, dem vorgesehenen Programm und der tatsächlichen Durchführung nicht ins Gewicht fällt und nur von untergeordneter Bedeutung ist. Ein Abzug der Reisekosten als Betriebsausgaben sei ausgeschlossen, wenn mit der Reise auch ein allgemein-touristisches Interesse der Gesellschafter einer Personengesellschaft befriedigt wird, das nicht von untergeordneter Bedeutung ist.

Selbst wenn man das Beförderungsmittel Flugzeug für unschädlich halte, von einer fachlichen Organisation der Reise ausgehe und den Teilnehmerkreis für homogen halte, bleibe festzuhalten, dass die Gesellschafter der Klägerin weder aus einem betrieblichen Anlass gerade an die aufgesuchten Orte gereist sind, noch das Reiseprogramm noch die Reiseroute von irgendwie betrieblichem, sondern nur von allgemein-touristischem Interesse war. Sowohl an den Wochentagen wie auch am Wochenende (wurden touristisch reizvolle Orte aufgesucht. Die angebotenen verschiedenen Stadtrundfahrten (in Saigon, Hanoi und Singapur), die Ausflüge zu einem Museum und zu mehreren bekannten Bauwerken, die Bootsfahrt durch die Halong-Bucht sowie der mögliche Besuch des Wasserpuppentheaters und der Folklore-Show sind eindeutige Indizien für den (auch) privaten Charakter der Reise.

PC-WELT Marktplatz

15182