224360

Konvertieren und Umbenennen

15.06.2019 | 09:09 Uhr |

Auch bei der Stapelverarbeitung sind Sie nicht auf ein bestimmtes Programm angewiesen. Mit Hilfe der Kipi-Plugins können Sie sowohl mit Digikam als auch mit Gwenview in einem Rutsch ganze Verzeichnisse konvertieren oder umbenennen. Zu den Stapelverarbeitungsfunktionen gelangen Sie in Digikam über "Extras, Stapel-Verarbeitungen", in Gwenview über "Plugins, Stapelverarbeitung".

Bevor Sie sich mit dem Plugin "Convert Images" an das Konvertieren Ihrer Bilder in ein anderes Format machen, sollten Sie die Schreibweise der Datei-Endung über-
prüfen. Falls diese wie bei "JPG" großgeschrieben ist, benennt das Plugin nicht automatisch um, sondern schreibt nur ".jpg". Da die Namensgleichheit von Dateien zu Problemen führen kann, legen Sie die konvertierten Dateien besser in einem anderen Verzeichnis ab.

Auch bei der Option "Rename" (Umbenennen) behält das Tool in diesem Fall den bisherigen Namen bei, weil keine identische Datei im selben Verzeichnis existiert. Ist die Datei-Endung kleingeschrieben, hängt das Plugin bei der konvertierten Datei fortlaufend eine Ziffer an.

Falls Sie Bilder mit dem Plugin "Rename Images" ganz neu betiteln wollen, geben Sie bei "Prefix string" eine Zeichenkette an, die jedes der Bilder im Namen tragen soll. In der Standardeinstellung hängt das Plugin an diesen "Prefix string" zusätzlich fortlaufende Nummern an.

PC-WELT Marktplatz

224360