1250136

Kontrast

08.06.2006 | 09:34 Uhr |

Kontrast

Vor allem Gegenlichtaufnahmen wirken wegen des Streulichts oft kontrastarm und flau. (Abb. D) Um solchen Bildern nachträglich mehr Dynamik, Zeichnung und höhere Kontraste einzuhauchen, bewegen Sie die Schieberegler für „Tiefe“ (1), „Kontrast“ (2) und „Sättigung“ (3) nach rechts.

Streulicht ausgleichen: Vor allem Gegenlichtaufnahmen wirken wegen des Streulichts oft flau. Erhöhen Sie dann die Werte für "Tiefen", "Kontrast" und "Sättigung"
Vergrößern Streulicht ausgleichen: Vor allem Gegenlichtaufnahmen wirken wegen des Streulichts oft flau. Erhöhen Sie dann die Werte für "Tiefen", "Kontrast" und "Sättigung"

Falls Ihnen das Foto insgesamt zu hell erscheint, setzen Sie außerdem die „Helligkeit“ (4) auf Null. Versuchen Sie es aber trotzdem auch mit anderen Helligkeitswerten, bevor Sie sich für eine Einstellungskombination entscheiden.

Zum Aufhellen des Bilds erhöhen Sie den Wert für „Helligkeit“. Beachten Sie aber, dass das Bildrauschen mit der Helligkeit zunimmt (siehe Arbeitsschritt „Nachschärfen“). Oft erreichen Sie bessere Resultate, wenn Sie keine oder nur eine minimale Belichtungskorrektur (5) vornehmen.

PC-WELT Marktplatz

1250136