107524

Knoppix-Boot: Ermittelte Hardware übernehmen

17.09.2007 | 08:30 Uhr |

Wenn Ihre Linux-Distribution ein Gerät partout nicht erkennen mag, booten Sie ein Knoppix-Live-System und verwenden die oben genannten Tools. Deren Ausgaben leiten Sie als root in einem Terminal jeweils in Textdateien um, also etwa

lshw >lshw.txt
lspci >lspci.txt
lsusb >lsusb.txt

Die Textdateien kopieren Sie auf eine Diskette oder auf die Festplatte und suchen darin nach dem fraglichen Gerät. Unter "configuration:" finden Sie hinter "driver=" den verwendeten Treiber. Nun starten Sie Ihr richtiges Linux und laden das Treiber-
modul mit dem Befehl "modprobe" oder dem vom Distributor bereitgestellten grafischen Tool, etwa Yast.

Ein Beispiel: Erkennt Ihre Distribution den Onboard-Netzwerkchip nicht, durch-
suchen Sie die unter Knoppix erstellte lshw.txt nach "network". Steht hier etwa "driver=viarhine", laden Sie in Ihrem installierten Linux-System als root das entsprechende Modul mit "modprobe viarhine". Danach ist die Karte arbeitsfähig.

PC-WELT Marktplatz

107524