104080

Kinderschutz bei Windows Vista und Windows 7

29.11.2017 | 08:25 Uhr |

Bei Windows Vista und Windows 7 haben es Eltern leichter: Microsoft integrierte eine Kindersicherung in Windows Vista - genauer gesagt in Windows Vista Home Premium und Ultimate. Der Schutzmechanismus heißt Jugendschutz (treffender wäre sicherlich die Bezeichnung Kinderschutz: Denn ob man Jugendliche noch so leicht bei der PC- und Internetnutzung reglementieren kann und überhaupt soll - schließlich müssen Kinder ja auch Eigenverantwortung lernen - bleibt einmal dahin gestellt) und befindet sich unter "Systemsteuerung, Benutzerkonten und Jugendschutz". Mit ihm kann der Administrator eines Rechners für jeden Benutzer genau festlegen, was dieser darf und was nicht.

Jugendschutz mit Vista
Vergrößern Jugendschutz mit Vista
© 2014

Für jedes Benutzerkonto können Sie festlegen, wann der PC benutzt werden darf und welche Programme und Spiele dabei zur Verfügung stehen und welche Websites angesurft werden dürfen. Zunächst legen Sie über die Benutzerverwaltung ein Benutzerkonto für Ihre Kids an oder wandeln ein bereits vorhandenes Konto in ein solches mit Jugendschutzfunktion um. Dann wählen Sie das Konto Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes aus und aktivieren „Ein – Einstellung erzwingen“. Die Jugendschutzfunktion ist damit an, das betreffende Konfigurationsfenster wird aktiv. Jetzt müssen Sie dieses Konto noch an Ihre Wünsche anpassen und festlegen, wann Ihr Kind den PC nutzen darf, welche Websites es besuchen darf und welche Spiele und Anwendungen es nutzen darf.

Konkret bietet Ihnen die Jugendschutzfunktion folgende Konfigurationsmöglichkeiten:

Windows Vista-Webfilter
Zeitlimits
Spiele
Bestimmte Programme zulassen und blocken

Sie können zusätzlich festlegen, dass Vista alle Aktivitäten Ihres Kindes aufzeichnet. Diese Option finden Sie unter Aktivitätsberichterstattung. Zum Webfilter: Defaultmäßig blockiert Windows alle potenziell gefährlichen Webseiten. Diese Vorkonfiguration können Sie noch verbessern und explizit festlegen, welche Arten von Websites gesperrt werden sollen.

Wichtig: Testen Sie nach Abschluss der Konfiguration das neu eingerichtete Konto, indem Sie sich damit anmelden.

Unter Windows 7 gehen Sie nahezu identisch vor. Auch hier werden Sie in der Systemsteuerung unter "Benutzerkonten und Jugendschutz" fündig.

PC-WELT Marktplatz

104080