211416

Keywords auswählen

Diese Aufgabe wird oft unterschätzt oder gar vergessen. Man kann eine Website nicht einfach so optimieren, sondern immer nur für einen Suchbegriff oder eine Kombination von Begriffen. Und diese Suchbegriffe müssen zuerst festgelegt werden.

Wenn künftig in diesem Text von Suchbegriff (oder auch Keyword, das synonym dazu verwendet wird) die Rede ist, kann damit nicht nur ein Wort gemeint sein, sondern auch eine Suchanfrage, die aus mehreren Wörtern zusammengesetzt ist. Ein Beispiel: last minute reisen stellt einen Suchbegriff dar, auch wenn es sich um mehrere Wörter handelt.

Wenn Sie jetzt an Ihre Broschüren denken oder an die Überschriften auf Ihrer Website, so ist das schon ein guter Ansatz, die wesentlichen Begriffe zu finden. Allerdings müssen Sie gerade diese Wörter, die in Ihrem Unternehmen üblicherweise für die Produkte oder Dienstleistungen benutzt werden, einem intensiven Test unterziehen.

So finden Sie die richtigen Keywords für Ihre Seite:

* Sammeln Sie alle Begriffe, welche die Themen Ihrer Website, Ihre Produkte und Dienstleistungen charakterisieren.

* Notieren Sie Synonyme oder Wörter, die Sie mit den bereits gesammelten Begriffen assoziieren.

* Besuchen Sie thematisch ähnliche Websites (etwa die Ihrer Konkurrenz) und achten Sie auf die dort benutzten Begriffe. Streichen Sie nun aus der Liste der so gefundenen Keywords alle, die von Ihrer Zielgruppe vermutlich nicht benutzt werden. (Fragen Sie einfach Freunde oder Bekannte. So können Sie die eigene Betriebsblindheit umgehen.)

* Testen Sie die so erhaltene Liste von Begriffen an der "Realität". Unter http://www.keyword-datenbank.de / finden Sie eine Datenbank mit Suchbegriffen, die Ihnen sagt, wie häufig ein Begriff gesucht wird. Zudem liefert das Tool oft benutzte Begriffskombinationen. Eine ähnliche Datenbank mit Suchbegriffen gibt es unter http://searchmarketing.yahoo.com/de_DE/ .

* Bewerten Sie nun jeden einzelnen Begriff bzw. jede Begriffskombination sowohl nach der Häufigkeit, mit der er/sie von Surfern benutzt wird, als auch danach, wie gut er/sie jeweils die zu optimierende Website beschreibt.

Sie haben nun eine Reihe von Keywords, die Ihre Website gut beschreiben und nach denen auch gesucht wird. Abhängig von der Zielsetzung des Internetauftritts können Sie bei der Bewertung die Häufigkeit oder eine möglichst genaue Beschreibung Ihrer Site bevorzugen. Wählen Sie Suchbegriffe aus, nach denen nicht so häufig gesucht wird, so wird der über die Suchmaschinen erzeugte Besucherstrom besser zu Ihrer Site passen.

Umlaute, Rechtschreibung und andere Kleinigkeiten
Denken Sie bei der Auswahl Ihrer Begriffe auch an beliebte Tipp- und Rechtschreibfehler. Das Wort "Suchmaschinen" wird beispielsweise bei jeder fünften Suchanfrage mit "ie" geschrieben. Überlegen Sie sich, ob unter Ihren Keywords auch Begriffe sind, die gern falsch geschrieben werden oder die zu Tippfehlern einladen. Unkritisch sind inzwischen übrigens Umlaute und das "ß". Alle großen Suchmaschinen können damit umgehen, egal ob Sie die Umlaute als HTML-Entities (also etwa ä für ä) angeben oder ohne Kodierung verwenden.

Ob Sie Ihre Begriffe eher im Singular oder eher im Plural verwenden, hängt von den Keywords ab. Hier hilft aber auch ein Blick in die oben genannten Keyword-Datenbanken. Denn die Anfragen suchmaschine und suchmaschinen bringen komplett verschiedene Suchergebnisse.

PC-WELT Marktplatz

211416