144808

Kein Urheber zu finden

07.03.2002 | 12:08 Uhr | Hans-Christian Dirscherl, Thorsten Eggeling

Dialerschutz war Ende Februar auf den 900-Euro-Dialer durch einen Eintrag im Forum von Dialerschutz aufmerksam geworden, wie Sascha Borowski, Webmaster von Dialerschutz.de, der PC-WELT mitteilte. Ein gewisser "Maik" beschwerte sich lautstark und in drastischen Worten über diesen Abzock-Dialer.

Auch der Provider Escalix.com, auf dem sich die "Fake"-Website befindet, ist derzeit nicht zu erreichen. Sowohl die Links zu "About us", "Contact us" und "Privacy Statement" sind tot. Angeblich ist der gerade erfolgte Umbau der Seite der Grund dafür.

Da sich der ursprüngliche Urheber des TSKS-Dialers nicht feststellen lässt, bleibt die Frage nach den Hintergründen unbeantwortet. Der Rekord-Dialer stiftet offenbar auch in der einschlägigen Branche der Dialer-Anbieter Verwirrung. Zumindest wird dieser Dialer im Forum des IVNM (Interessenverband Neue Medien) diskutiert: Forumlink. Im IVNM sind unter anderem Anbieter von kostenpflichtigem (erotischen) Content zusammengeschlossen, wie ein Blick auf die Mitgliederliste zeigt.

PC-WELT hält Sie auch weiterhin über 0190-Dialer und Co. auf dem Laufenden. Auch die aktuelle Ausgabe der PC-WELT beschäftigt sich mit diesem Thema uns stellt einige Schutz-Programme gegen diese lästigen und teueren Abzock-Programme vor.

Neuer Dialer-Rekord: 900 Euro pro Verbindung (PC-WELT Online, 29.02.2002)

Gefälschte Mails von T-Online verbreiten gefährlichen 0190-Dialer (PC-WELT Online, 22.02.2002)

Dialer kassiert 300 Euro pro Einwahl (PC-WELT Online, 18.02.2002)

PC-WELT Marktplatz

144808