179328

Kalenderformate, VPN, Video-Konferenzen, Speicheraufrüstung

Kalenderformat: Das iPad unterstützt offensichtlich nicht das.ics-Kalenderformat. Kalendereinträge, die Sie in diesem Format zugesandt bekommen, können Sie anscheinend nicht öffnen.

VPN-Support: Hierzu schweigt Apple. Somit steht noch nicht fest, ob Apple für das iPad die gleichen Sicherheits- und Management-Möglichkeiten zur Verfügung stellen wird, wie es beim iPhone der Fall ist.

Support für Video-Konferenzen: Das iPad besitzt keine Videokamera. Allerdings könnte ein Dritthersteller ja eine Kamera entwickeln, die sich am iPad anschließen lässt. Für diesen Fall ist aber nach wie vor unbekannt, ob Apple für eine derartige externe Kamera eine Schnittstelle zur Verfügung stellen wird, damit die Kamera auch tatsächlich genutzt werden kann.

Möglichkeit zur Speicheraufrüstung: Hierzu schweigt Apple. Beim iPhone und beim iPod kann man den Speicher nachträglich nicht aufrüsten, vermutlich gilt diese Beschränkung auch beim iPad.

Multitasking bei Apps: Wird es sicherlich nicht geben. Stattdessen verfährt Apple hier genauso wie beim iPhone: Eine bereits geöffnete App wird beim Starten einer neuen App geschlossen und ihr Status gespeichert. Sobald man die erste App wieder neu startet, landet man genau an der Stelle, an der man sie geschlossen hat.

Adobe Flash: Apple denkt derzeit nicht daran, Flash auf dem iPhone oder auf dem iPad zu unterstützen und lästert ganz im Gegenteil heftig über Adobes Flash-Technologie . Stattdessen setzt Apple ganz auf die neuen Möglichkeiten von HTML 5 .

Der Artikel stammt von unserer Schwester-Publikation infoworld.com .

PC-WELT Marktplatz

179328