852121

Ist ein Android-Root illegal?

04.07.2011 | 11:55 Uhr |

Klare Antwort: nein. Sie haben das Smartphone gekauft, es gehört Ihnen, Sie haben das Recht auf einen Root und dürfen auch sonst alles damit machen, was Sie wollen. Wenn Sie sich für einen Root entscheiden, wird Ihnen niemand ans Leder gehen und Ihr Telefonanbieter wird Ihnen auch nicht den Vertrag kündigen. Was Sie allerdings tun, ist die Garantiebestimmungen Ihres Geräts zu verletzen. Wenn Sie ohne eine Garantie nicht leben können, sollten Sie den Root lieber vergessen. Allerdings muss man dazu sagen: die möglichen Vorteile eines Root überwiegen oft die möglichen Konsequenzen. Wenn Ihr Smartphone also schon zur älteren Generation gehört, immer langsamer arbeitet und Sie ohnehin über einen Neukauf nachdenken, versuchen Sie zuerst, es mit einem kostenlosen Root wieder auf die Beine zu kriegen.

Finger weg vom iPhone-Jailbreak: 5 Gründe, warum Sie den Root lassen sollten

Könnte mein Smartphone nach einem Root überhitzen und explodieren? Einer der größten Vorteile beim Root liegt darin, den Prozessor des Smartphones zu übertakten, um das Gerät schneller zu machen (oder ihn zu untertakten, um Akkulaufzeit rauszuschlagen). Wer den Prozessor aber übertaktet, muss damit rechnen, dass er im Gebrauch überhitzen könnte. Wenn Sie ihn nach einem Root also zu stark übertakten und keine Sicherheitsvorkehrungen treffen (zum Beispiel, dass sich das Gerät beim Überhitzen automatisch abschaltet), kommt es zum Überhitzen und Ihnen verschmort womöglich die CPU. Eine Sicherheitsmaßnahme wie eben beschrieben ist jedoch sehr einfach einzurichten und verhindert das schädliche Überhitzen nach einem Root. SetCPU ist eine der beliebtesten Apps zum Über- und Untertakten und erlaubt Ihnen das Anlegen mehrerer Profile, die Schutz vorm Überhitzen bieten sollen. So bestimmen Sie zum Beispiel, dass die Prozessor-Leistung automatisch drastisch gedrosselt wird, sobald eine CPU-Temperatur von 40 Grad Celsius überschritten wird.

Katastrophe Überhitzen: der rote Ring des Todes und schmelzende Multimediageräte

Auch in den meisten Root-Foren werden Sie sehr schnell fündig, ab welcher Übertaktung viele Geräte überhitzen. Ein Motorola Milestone kann nach einem Root zum Beispiel ohne weiteres auf 1100 MHz übertaktet werden (also knapp doppelt so schnell wie normal) und läuft noch immer stabil, schnell und vor allem mit guten Akkulaufzeiten. Überschreitet man hingegen die 1100-MHz-Marke, wird sich der Prozessor extrem überhitzen und verlangsamt die Prozesse stattdessen. Hier gilt wie so oft: ausprobieren. Denn manche Handys verhalten sich nach einem Root unterschiedlich, überhitzen schon, wo andere noch cool bleiben, selbst wenn es sich um das gleiche Modell handelt.

Ratgeber: CPU übertakten für Anfänger

PC-WELT Marktplatz

852121