57662

Intel revolutioniert die Computerwelt

06.03.2007 | 15:28 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wie berechtigt die neue Namensgebung CeBIT war, bewies das beginnende Jahrzehnt nur wenig später: 1971 stellt Intel mit dem 4004 den ersten Mikroprozessor der Welt vor.

Intel 4004-Prozessor

Intel hatte es erstmals geschafft, alle Schaltungen und Transistoren auf einem kleinen Chip zu vereinen. Die Zeit der Hallen-füllenden Computerschränke neigte sich damit ganz, ganz langsam den Ende zu. Beim 4004 handelte es sich um einen 4-Bit-Prozessor, er konnte also vier Bits auf einmal verarbeiten. Ein Jahr später kam der 8008 von Intel, immerhin ein astreiner 8-Bitprozessor. Und wieder ein Jahr darauf, 1973, stellt Intel den 8080 vor.

Intel 8080-Prozessor

Dieser Prozessor verfügte über 8000 Transistoren und konnte 64 Kilobyte Speicher adressieren.

PC-WELT Marktplatz

57662