Installation

Die Installation von T-Online 3.0 geht sehr schnell und erfordert nur wenige Eingaben vom Benutzer. Sie können wählen, ob Sie mit dem Internet Explorer oder mit Netscape als Browser arbeiten wollen. Wenn Sie ein anderes Programm - etwa Opera - bevorzugen, treffen Sie keine Browserwahl und richten das Programm erst später ein. Einzige Einschränkung: Die Betaversion sollte nicht in ein Verzeichnis mit langem Dateinamen installiert werden. Bis zur fertigen Version soll dies aber behoben werden.

Einrichtung

Die Konfiguration des Zugangs erfolgt automatisch bei der Installation oder später von Hand. Dabei ist T-Online 3.0 in der Lage, die Zugangsdaten von einer älteren Version zu übernehmen.

Als Zugangsart unterstützt T-Online 3.0 neben den bisherigen Möglichkeiten ISDN und Modem auch ADSL und einen direkten LAN-Zugang. Mit wenigen Mausklicks können Sie zwischen den Zugangsarten wechseln, etwa wenn Sie ein Notebook verwenden und in der Firma einen LAN-Zugang nutzen, unterwegs aber per Modem online gehen.

Neu in der Version 3.0: Sie können nun unterschiedliche Profile einrichten. So lässt sich das Programm ohne Probleme von mehreren Nutzern verwenden - etwa wenn für die Familienmitglieder mehrere Mitbenutzer eingerichtet wurden.

PC-WELT Marktplatz

33280