251807

Installation

Die Installation des Sicherheitsupdates funktionierte auf unseren Testrechnern problemlos. Damit das Update für Outlook 2000 installiert werden kann, muss der Anwender zunächst das Service Pack 1a für Office 2000 einspielen, ansonsten wird die Installation verweigert. Im SR 1a sind auch verschiedene andere Updates enthalten, die einige Sicherheitslücken schließen.

Der Rückweg nach einer Installation ist entgegen Microsofts eigenen Regeln jedoch versperrt - eine Deinstallationsfunktion ist nicht vorgesehen. Wer das Update trotzdem los werden will, muss Office zunächst deinstallieren und dann wieder komplett neu installieren.

Natürlich würden dabei auch gespeicherte (Mail-)Nachrichten unzugänglich und müssten erst aufwendig importiert werden. Dazu kommt, dass man Office nach einer Neuinstallation auch wieder komplett einrichten müsste, etwa die benutzerdefinierten Einstellungen.

Daher sollte vor dem Einspielen des Sicherheitsupdates unbedingt ein Backup aller Daten auf der Festplatte angelegt werden. Wenn möglich, sollte das Update besser erst einmal auf einem Testrechner ausprobiert werden, um zu sehen, ob es den persönlichen Ansprüchen gerecht wird.

Allerdings können derzeit nur Outlook-Benutzer in den Genuss des Updates kommen. Outlook Express-Benutzern wird lediglich empfohlen, auf Outlook umzusteigen oder auf eine spätere Version des Updates zu warten.

PC-WELT Marktplatz

251807