196522

Indizienbeweis: Verdächtige Aktivitäten

17.06.2003 | 16:14 Uhr |

Wenn Sie sich trotz aller Vorsicht einen Makrovirus eingefangen haben, erkennen Sie das in der Regel nicht gleich. Denn bevor die Plagegeister durch spektakuläre Aktionen auf sich aufmerksam machen, versuchen sie, sich heimlich, still und leise weiter zu verbreiten.

Da dies meistens über eine Infektion der NORMAL.DOT geschieht, sollten Sie regelmäßig die in der Standardvorlage vorhandenen Makros kontrollieren. Sie rufen dazu das Menü "Extras, Makro, Makros" auf, wählen die NORMAL.DOT aus und suchen in der Liste nach verdächtigen Makros, die nicht von Ihnen selber stammen.

Ist die Funktion zum Makroansehen nicht verfügbar? Dann ist dies ein Indiz für einen Befall. In diesem Fall können Sie lediglich die entsprechende Vorlage löschen und durch eine andere mit dem ursprünglichen Namen ersetzen. Dabei besteht allerdings das Risiko, dass diese Vorlage ebenfalls infiziert ist.

Es empfiehlt sich daher, immer eine definitiv virenfreie Version der Standard-Dokumentvorlage auf einem schreibgeschützten Datenträger zur Verfügung zu haben - am besten sichern Sie diese unmittelbar nach der Installation. Wenn Sie auf verschlüsselte Makros stoßen, ist auch hier das Löschen der Vorlage zu empfehlen.

PC-WELT Marktplatz

196522