722082

Individuelle Schaltflächen

Anforderung

Zeitaufwand

Wer häufig mit Makros arbeitet, wird schnell auf die Idee kommen, seinen Makros in der Funktionsleiste ein Symbol zuzuweisen. Es bietet sich sogar an, für solche Zwecke eine besondere Symbolleiste anzulegen. Das ist schnell geschehen: Zeigen Sie dazu einfach mit dem Mauspfeil auf den Bereich der Symbolleisten, betätigen Sie die rechte Maustaste, und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Punkt "Symbolleisten". Es erscheint ein Dialogfeld, in dem Sie in der Zeile "Name der Symbolleiste" eine beliebige Bezeichnung eingeben. Daraufhin blendet Excel eine neue Schaltfläche ein, auf die Sie die gewünschten Icons ziehen.

Diese einfache Technik hat jedoch eine Schwäche: Wenn Sie mit dem Mauspfeil auf ein Symbol deuten, erscheint eine Kurzbeschreibung. Ziehen Sie die Maus jedoch auf ein so angelegtes Makro-symbol, lesen Sie nur den wenig aussagekräftigen Text: "Benutzerdefiniert". Microsoft hat nicht dokumentiert, wie man hier eingreifen könnte. Mit einem kleinen Makro läßt sich das Problem aber beheben. Wählen Sie den Menübefehl "Extras, Makro aufzeichnen" aus, vergeben Sie einen Namen für das Makro, und schließen Sie die Sache mit "Extras, Aufzeichnung beenden" ab. Im Dialogfeld "Extras, Makro" wählen Sie das eben erstellte Makro aus und klicken auf "Bearbeiten".Vor die Zeile "Ende Sub" fügen Sie jetzt eine lange Zeile ein, die etwa so aussehen könnte:SymbolleisteListe("Meine Leiste").SymbolleistenschaltflächeListe(1).Name=("...und nun was ganz Neues")In der ersten Klammer steht in Anführungszeichen der Name der Symbolleiste. Die zweite Klammer gibt an, das wievielte Symbol in der Leiste gemeint ist. In diese Zählung müssen Sie auch die Zwischenräume mit einbeziehen. In der dritten Klammer geben Sie dann in Anführungszeichen den gewünschten Text ein.Am besten behandeln Sie jedes Symbol einzeln. Sie können die Zeile einfach durch Anklicken des Symbols "Makro ausführen" aktivieren. Das Ergebnis dieser Aktion sehen Sie sich am besten gleich in der Symbolleiste an und verändern danach die Makrozeile für das nächste Symbol. Wenn Sie als Symbol-leisten-Name "Standard" angeben, können Sie sogar an Microsofts Voreinstellung herumbasteln.

PC-WELT Marktplatz

722082