1542041

Hotels, Restaurants, Lexika, Reiseführer und mehr

27.08.2012 | 11:59 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Ausschließlich auf dem Mobilgerät läuft die App Readme , mit der Sie aus einer Vielzahl von Quellen wie der Tagesschau oder dem Spiegel auswählen können, welche Nachrichten Sie lesen möchten. Haben Sie im Urlaub morgens im Hotel WLAN, öffnen Sie die App und tippen Sie auf „alle aktualisieren“. Lesen können Sie die so gespeicherten Inhalte dann später ohne Internet. Kürzlich wurde darüber hinaus die bisher nur in den USA angebotene Lese-App Google Currents weltweit freigeschaltet, die ebenfalls Blogs und Nachrichtenseiten großer Tageszeitungen in einem Offline-Modus speichert.

Das Problem mit der Offline-Suche von Hotels haben wir schon genannt: So sind die Apps der großen Portale Booking.com , Holidaycheck , HRS und Tripadvisor auch nur bei bestehender Internetverbindung richtig nutzbar. Die bei der Navigation vorgestellte App OsmAnd bietet in der Rubrik „Gastronomie“ eine Liste von Restaurants und Cafés und zeigt die Datenbankeinträge auf der Karte. Weitere Informationen, wie etwa Bewertungen oder Öffnungszeiten, fehlen aber.

Daten-Roaming: Günstig surfen mit passenden Tarifen

Die Offline-App Tripwolf ist ein digitaler Reiseführer fürs Handy und bietet die Möglichkeit, Städtetouren zum Preis von jeweils 4,99 Euro zu kaufen. Zwar investiert man hier erst einmal Geld, im Ausland stehen die Infos dann aber vom Plan der U-Bahn bis zu Einkaufsmöglichkeiten und Kulturtipps offline und damit ohne teure Roaming-Gebühren zur Verfügung. Die Offline-Applikationen XE Currency und Easy Currency rechnen wichtige Währungen um, die beiden nützlichen Apps Apotheke Sucher und Toiletten Scout arbeiten dagegen nur bei bestehender Internetverbindung.

Den Offline-Sprachübersetzer Jibbigo gibt es für umgerechnet vier Euro im Play-Store. Für Deutsch existiert die App nur als Sprachpaar mit Englisch , nicht mit anderen Sprachen. Wollen Sie lieber traditionell im Wörterbuch nachschlagen, erledigen Sie dies mit den beiden Offline-Apps Quickdic Offline Dictionary und Dict.cc Wörterbuch für viele weitere Sprachpaare.

Schließlich darf ein Lexikon nicht fehlen, am besten natürlich das kostenlose Wikipedia – das gibt es in Form der kostenlosen App Wikidroyd tatsächlich. Das „Wikipedia für die Hosentasche“ benötigt keine Internetverbindung, dafür gut zwei GB Speicherplatz auf der Micro-SD-Karte des Smartphones oder Tablet-PCs. Die Artikelsuche funktioniert komfortabel, das Speech-Plug-in liest sogar Artikel vor. Eine Alternative offeriert Colordict Dictionary Wikipedia . Die offizielle Wikipedia-App für Android, Wikipedia mobil , bietet dagegen nur die Möglichkeit, einzelne Artikel zu speichern.

PC-WELT Marktplatz

1542041