4918

HomeRF: WLAN und DECT vereint

16.10.2002 | 12:40 Uhr |

Speziell für den Einsatz im Heimbereich hat die HomeRF Working Group den Standard HomeRF geschaffen: eine Kombination aus WLAN und DECT. HomeRF erlaubt einerseits die paketorientierte Datenvermittlung, andererseits werden - im Gegensatz zu WLAN - auch Sprachdienste nach DECT-Standard unterstützt. HomeRF garantiert konstante Datenraten, die für störungsfreie Sprachverbindungen gebraucht werden und auch um etwa Digital Audio in CD-Qualität in Gebäuden über mehrere Stockwerke hinweg zu verbreiten.

HomeRF ist für Breitband-Internet-Anbindung und Sprachdienste optimiert. Der Control Point entspricht dem Access Point im WLAN.

HomeRF-kompatible Geräte sind auf niedrigen Stromverbrauch optimiert, da sie meistens mit Batterien arbeiten. Die Sendeleistung beträgt maximal 100 mW, die Reichweite höchstens 100 Meter. HomeRF 2.0 arbeitet mit Datenraten bis zu theoretisch 10 MBit/s, eine Erweiterung auf 20 MBit/s wird derzeit entwickelt.

PC-WELT Marktplatz

4918