219710

Hintergrund, Fensterfarbe, …: Elemente einzeln ändern

14.01.2010 | 08:11 Uhr |

Hier ändern Sie das Erscheinungbild von Windows
Vergrößern Hier ändern Sie das Erscheinungbild von Windows
© 2014

In der Systemsteuerungsansicht „Darstellung und Anpassung, Anpassung“ finden Sie alle Elemente, mit denen Sie das Aussehen von Windows verändern können. Sie sind am unteren Rand des Fensters angeordnet; scrollen Sie eventuell herunter, falls Sie sie nicht gleich sehen können.
Desktophintergrund: Über den Link „Desktophintergrund“ ändern Sie das Bild, das hinter Fenstern und Symbolen dargestellt wird. Welche Auswahl Sie dabei haben, legen Sie über „Bildpfad“ fest: Entweder wählen Sie hier die vorinstallierten Windows-Hintergrundbilder, Ihre eigenen Bilder oder einen beliebigen Ordnerpfad aus. Auch die Möglichkeit, ohne Bild mit einem einfarbigen Hintergrund zu arbeiten, finden Sie hier: Wählen Sie als Bildpfad dazu die Einstellung „Einfarbig“.
In allen Ordnern mit Hintergrundbildern können Sie nicht nur eines sondern auch mehrere oder gleich alle Bilder auswählen. Passend dazu bietet Windows 7 eine Einstellung „Bild ändern alle:“ – hier ergänzen Sie die Zeiteinheit, nach der das Bild jeweils gewechselt wird. So wird es auf Ihrem Desktop nie langweilig, und viele Ressourcen kostet die Dia-Show auch nicht.

Fensterfarbe: Hier wählen Sie die Farbe der Fensterrahmen entweder aus 16 Vorschlägen aus oder stellen sie sich über „Farbmixer einblenden“ selbst ein. Auch ob Sie die Rahmen transparent haben wollen oder nicht, legen Sie hier fest – letztere Variante spart ein paar Ressourcen. Den klassischen Dialog für das Windows-Aussehen, wie Sie ihn aus früheren Versionen kennen, finden Sie unter „Erweiterte Darstellungseinstellungen“ und können hier etwa die Schriftarten für die Elemente der Oberfläche einstellen. Farben und Größen, die Sie hier einstellen, kommen allerdings mit Aero nicht zum Tragen.

Sounds und Bildschirmschoner: Hier hat sich gegenüber den vorigen Windows-Versionen nicht viel geändert. Die Sounds können Sie auch weiterhin wie gewohnt direkt unter „Systemsteuerung, Sounds“ einstellen. Bei den Bildschirmschonern sind die unter Windows 7 neu hinzugekommenen „Schleifen“ und „Seifenblasen“ wegen der beachtenswerten grafischen Effekte besonders interessant.

PC-WELT Marktplatz

219710