1085398

Hauptplatine - Kauf-Tipps

18.08.2011 | 08:08 Uhr | Michael Schmelzle

MSI P67A-GD65
Vergrößern MSI P67A-GD65

Hauptplatinen für Intel-Prozessoren

Das Motherboard MSI P67A-GD65 (B3) basiert auf dem Intel-Chipsatz P67 und kostet rund 130 Euro. Das MSI-Modell (MS-7681) erfüllt mit UEFI-Bios, USB 3.0 und SATA 600 die Grundvoraussetzung für ein modernes Mainboard, stellt aber auch PC-Spieler zufrieden: Das MSI-Motherboard unterstützt sowohl ATI CrossFireX als auch Nvidia SLI und besitzt zwei 16x-PCI-Express-2.0-Steckplätze – allerdings läuft einer davon nur mit 8facher Geschwindigkeit.

An weiteren internen Schnittstellen stellt die MSI P67A-GD65 drei 1x-PCI-Express-2.0-Steckplätze, zweimal PCI, jeweils vier SATA-300 und SATA-600-Buchsen sowie vier DDR3-Speicherbänke zur Verfügung. Allerdings fehlt ein paralleler Laufwerks-Anschluss.

Anschlussfeld der MSI P67A-GD65
Vergrößern Anschlussfeld der MSI P67A-GD65

Das Anschlussfeld des MSI-Motherboards bringt einen kombinierten PS/2-, einen Gigabit-Netzwerk- und einen Firewire-Anschluss sowie zwei eSATA-Buchsen mit. Dazu gibt es zweimal USB 3.0 und achtmal USB 2.0 sowie zwei digitale (optisch und koaxial) und sechs analoge Audio-Anschlüsse.

Klein aber stark: Die Asus Maximus IV Gene-Z für rund 140 Euro wirkt im Micro-ATX-Format (244 x 244 Millimeter) zierlichen, ist aber voll gestopft mit modernster Hauptplatinen-Technik. Das Asus-Mainboard basiert auf dem Intel-Chipsatz Z68 und kann auf Wunsch häufig benutzte Daten automatisch auf schnellem Flash-Speicher- ablegen (SSD-Caching).

Asus Maximus IV Gene-Z
Vergrößern Asus Maximus IV Gene-Z

Außerdem kann der Z68-Chipsatz dynamisch zwischen dem integrierten Grafikkern der CPU und einer Grafikkarte wechseln - je nachdem wie viel Grafikleistung der PC gerade benötigt. Die dafür nötige Software wie Lucid Logix Virtu bringt die Asus Maximus IV Gene-Z bereits ab Werk mit.


PC-WELT Marktplatz

1085398