241966

Hardware einrichten und prüfen

29.06.2007 | 08:30 Uhr |

Unter Linux ist die Unterstützung für WLAN-Karten noch recht neu, der Kernel wurde erst kürzlich um eine allgemeine Schnittstelle erweitert (wlanng). Noch schlechter sieht es mit der Unterstützung der mittlerweile vielfältigen Chipsätze verschiedener Hersteller aus. Meist sind diese nicht Open Source und somit nicht Bestandteil des Kernels.

Hier müssen Sie auf Ndiswrapper zurückgreifen, das eine Schnittstelle zwischen Windows-Treibern und der Linux-Umgebung zur Verfügung stellt. Einige Treiber werden nur als Sourcecode in den Online-Repositories zur Verfügung gestellt, dann müssen Sie selbst die Module für Ihren Kernel kompilieren, ein mitunter mühsames Unterfangen.

Unter https://help.ubuntu.com/community/WifiDocs/WirelessCardsSupported erfahren Sie, welche WLAN-Karten (PCI und PCMCIA) und WLAN-USB-Sticks unter Ubuntu funktionieren.

Besitzen Sie bereits eine WLAN-Karte, sollten Sie einen Blick in das Netzwerk-Konfigurationsmodul unter "System, Administration, Netzwerk" werfen. Taucht dort der Eintrag "Funkverbindung" auf, hat Ubuntu Ihre WLAN-Karte bereits erkannt.

PC-WELT Marktplatz

241966