2472958

Hardware-Trends 2020: Die besten Netzwerkspeicher (NAS)

22.12.2019 | 08:02 Uhr | Verena Ottmann,

Die private Datenzentrale fürs Heimnetz gehört fast schon zur IT-Grundausstattung. Konnten Sie sich noch nicht für ein NAS entscheiden, hilft dieser Überblick bei der Auswahl, welches der Modelle das richtige für Sie ist.

Netzwerkfestplatten gibt es in zwei Varianten: Als Fertiggerät, in dem die interne 3,5-Zoll-Magnetfestplatte schon eingebaut ist und mit dem Sie sofort loslegen können. Oder als Leergehäuse, in das Sie die Platte erst montieren, bevor Sie das NAS-System in Betrieb nehmen. Für den Einstieg empfiehlt sich ein Gerät mit einem Festplattenschacht, da es verhältnismäßig günstig zu haben ist und dabei oft einen ähnlichen Funktionsumfang wie die größeren NAS-Geräte bietet.

Ein Einschacht-NAS ist als zusätzlicher Backup-Speicher fürs Heimnetz ideal, kann aber auch als Datenzentrale dienen, wenn der Datenbestand wiederum regelmäßig gesichert wird. Leergehäuse sind meist etwas leistungsstärker konfiguriert als Komplettsysteme. Allerdings müssen Sie den Preis für die Festplatte dazurechnen. Aktuell kommen Leergehäuse mit einem Schacht auf rund 160 Euro, wie das Qnap TS-131P oder das Synology Diskstation DS118 . Bei Fertigsystemen hängt der Preis nicht zuletzt von der Plattenkapazität ab. Für 160 Euro bekommen Sie hier ein Gerät mit einer 2-TB-Platte, etwa das WD My Cloud Home .

Das perfekte NAS: Tipps für den Einsatz

Vielseitig: Netzwerkspeicher mit zwei Festplatteneinschüben

Für redundanten Datenschutz, mit dem Sie einem Totalausfall und damit Datenverlust vorbeugen, sind NAS-Systeme mit zwei Schächten die beste Lösung. Sie lassen sich als Raid 1 konfigurieren und spiegeln damit die Daten der einen Platte auf dem zweiten Laufwerk. In diesem Bereich ist die Auswahl groß: Einstiegs-Leergehäuse kommen auf rund 150 Euro, wie etwa das Asustor AS1002T v2 mit Dualcore-Prozessor. Meist sind hier jedoch wenig Hardware-Upgrade-Möglichkeiten vorhanden.

In dieser Hinsicht flexibler zeigen sich NAS-Geräte, die für speziellere Aufgaben gedacht sind – etwa, um 4K-Videos zu transkodieren oder virtuelle Maschinen zu hosten. Bei diesen Netzwerkfestplatten können Sie oft unterschiedliche RAM-Ausführungen wählen. Manche Modelle sind beim eingesetzten Dateisystem flexibler. Sie setzen nicht nur auf das verbreitete EXT4, sondern auch auf Btrfs, das Snapshots auf Dateisystemebene ermöglicht und so zusätzlich vor Datenverlust schützt. Einige Modelle bringen neben Gigabit-LAN- und USB-Schnittstellen einen HDMI-Anschluss mit. Darüber lässt sich das NAS-System direkt mit einem Bildschirm verbinden und dient so als Mediaplayer oder (mit angeschlossener Tastatur) als Workstation. Sie erkennen die Spezialisten oft an einem Zusatz – etwa einem Plus oder Play – und an einem höheren Preis. So kostet beispielsweise das NAS-Leergehäuse Synology Diskstation DS218 rund 260 Euro, während die Plus-Version mit AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul bei rund 340 Euro liegt.

Preis-Leistungs-Tipp: Mit der TS-328 bietet Qnap ein handliches NAS-System für den Einstieg in Raid 5 zum fairen Preis von rund 250 Euro an.
Vergrößern Preis-Leistungs-Tipp: Mit der TS-328 bietet Qnap ein handliches NAS-System für den Einstieg in Raid 5 zum fairen Preis von rund 250 Euro an.
© Qnap

Backup vom NAS: Darauf müssen Sie achten

Netzwerkspeicher für den Technik-Enthusiasten

Höhere Ansprüche an das NAS-System decken Sie üblicherweise über mehr Festplattenschächte ab. Statt sofort zu einem Gerät mit vier Schächten zu greifen, gibt es mit dem Qnap TS-328 für rund 250 Euro noch eine Zwischenlösung mit drei Schächten, um ein Raid 5 mit drei Festplatten zu betreiben. Hier investieren Sie statt der üblichen Hälfte nur ein Drittel Ihres Speicherplatzes für die Datenredundanz.

Und auch der Gigabit-Ethernet-Anschluss ist nicht mehr die oberste Messlatte bei den Netzwerk-Schnittstellen am NAS-Gehäuse. Geräte mit Nbase-T-Schnittstelle – auch Multigigabit-Ethernet bezeichnet – bringen einen Temposchub bis maximal 10 GBit/s. NAS-Modelle mit 10-GbE-LAN-Anschluss sind derzeit noch kostspielig, wie die Buffalo Terrastation 6200DN zeigt, die inklusive zweier 4-TB-Platten bei ungefähr 850 Euro liegt. Erschwinglicher ist das Modell Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) mit rund 320 Euro. Hier findet sich jedoch die langsamere LAN-Variante 2,5 GbE am Gehäuse. Doch auch darüber steigern Sie den Datentransfer im Idealfall auf die 2,5-fache Gigabit-LAN-Geschwindigkeit.

PC-Welt-Empfehlung: Synology Diskstation DS218+

Die Synology Diskstation DS218+
Vergrößern Die Synology Diskstation DS218+
© Synology

Zum Angebot

Preis: rund 340 Euro

Ausstattung: Leergehäuse mit 2 Schächten

CPU: Intel Celeron 3355 Dualcore 2.0 GHz

Arbeitsspeicher: 2 GB DDR3L

  • RAM erweiterbar bis 6 GB für SATA-HDD mit 2,5 und 3,5 Zoll

  • SATA-SSD mit 2,5 Zoll

  • Raid 0, Raid 1, Synology Hybrid Raid, JBOD

Welches Smartphone hat derzeit die BESTE Kamera? Um diese Frage zu beantworten, hat sich Simon für euch das neue iPhone 11 Pro, Google Pixel 4, Samsung Galaxy Note 10+ und das OnePlus 7T Pro geschnappt und in München ein paar Schnappschüsse gemacht.

► Hier die Smartphone-Fotos im Original zum Herunterladen: http://bit.ly/2Dsg5sr

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied für nur 99 Cent im Monat und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Windows-10-Key günstig & legal von Lizengo.de:
tidd.ly/2e760c56

► PC-WELT auf Instagram: instagram.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Facebook: www.facebook.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Twitter: twitter.com/pcwelt

--------

Unser Equipment (Affiliate-Links):

🎥Kameras:
amzn.to/2SjTm72
amzn.to/2IuqA3T
amzn.to/2IvFtmk

🔭Objektive:
amzn.to/2E0wofO
amzn.to/2NkGoFd

➡️ Stative:
teuer: amzn.to/2DIlCeV
günstig: amzn.to/2IHm026
Einbein: amzn.to/2T0WbPG

📺Field Monitore:
teuer: amzn.to/2UnVbWk
günstig: amzn.to/2IKAbUv

🎤Mikros:
Lavalier: amzn.to/2IxIlzm
Headset: de-de.sennheiser.com/hsp-essential-omni
Hand: amzn.to/2HdVKIT
Shotgun: amzn.to/2tA6ZoE

➡️ Kamera-Cages & Zubehör:
amzn.to/2Estthx
amzn.to/2XY5M7N
Damit habt Ihr alles im Griff: amzn.to/2SmfptN

➡️ Schulter-Rigs:
teuer: bit.ly/2V08tny
günstig: amzn.to/2PJrr0z

💻 Schnitt-Notebooks:
Apple: amzn.to/2JuPgYY
Nicht-Apple: amzn.to/2E3vsHI


PC-WELT Marktplatz

2472958